21.05.2007

Rahmenvereinbarung zum Programmaustausch unterzeichnet

Am Rande der Pressekonferenz zur Veröffentlichung der neuen Fernsehstudie unterzeichneten Dr. Uwe Hornauer, der Direktor der Landesrundfunkzentrale, und Ralf Spies, der Sprecher vom "landesverband regional tv mecklenburg-vorpommern e.V.", eine Rahmenvereinbarung, die eine sogenannte Kopfstellenvernetzung landesweit in den kommenden Jahren für alle Sender ermöglichen soll. Damit "wird ein intensiverer Programmaustausch - einhergehend mit einer Qualitätssteigerung für lokales Fernsehen - in unserem Bundesland möglich", so Dr. Uwe Hornauer, der Chef der Landesrundfunkzentrale. Er kündigte an, dass die LRZ für dieses Jahr 100.000,00 € für diesen Zweck zur Verfügung stellen wird.