22.02.2011 - 25.02.2011

Keine Angst vor neuen Medien

Medienakademie in Güstrow

Ob Filme, Videos oder Computerspiele – die Entwicklung der neuen Medien ist rasant. Während Kinder und Jugendliche alltäglich und selbstverständlich mit diesen Medien umgehen, kennen sich Lehrerinnen und Lehrer, Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter kaum aus. Sie fühlen sich unsicher und haben Angst, nicht zurechtzukommen.

Darum bieten die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern und die Evangelische Akademie Mecklenburg-Vorpommern vom 22. bis 25. Februar 2011 ein Medienbildungs-Seminar für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit an. Es findet in Güstrow (Haus der Kirche, Grüner Winkel 10, Tel.: 03843-21 780) statt.

Diese Veranstaltung vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Grundlagen und Hintergründe in Bild-, Ton- und Computertechnik. Typische und wichtige Fragen, vor denen Sie stehen, wenn Sie sich an ein Medienprojekt mit Ihrer Gruppe heranwagen, werden diskutiert und beantwortet.

Geleitet wird die Akademie von den Medienpädagoginnen der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern Friederike Kastner und Sabine Münch sowie von Burkhard Schmidt (Evangelische Akademie M-V). Außerdem führen die Rostocker Filmemacher Mark Auerbach und Florian Dedio je einen Workshop durch.

Anmeldung:   Evangelische Akademie
                          Mecklenburg-Vorpommern
                          Am Ziegenmarkt 4
                          18055 Rostock
                          Tel.: 0381-25 224 30
                          Fax: 0381-25 224 59
                          Mail: info@ev-akademie-mv.de
                          www.ev-akademie-mv.de

Hintergrund:

Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV) fördert seit vielen Jahren Veranstaltungen, Seminare und Tagungen in Mecklenburg-Vorpommern, in denen Medienbildung und Medienkompetenz – Schlüsselkompetenzen des 21. Jahrhunderts – vermittelt werden. Die Medientrecker der Medienanstalt – mit Produktionstechnik für Filme und Radiosendungen ausgestattete Kleinbusse – führen jährlich etwa 40 Medien-Projekte vor allem an Schulen durch.
Weiterhin fördert die Medienanstalt pro Jahr etwa 20 Medien-Projekte im ganzen Land mit insgesamt über 200.000 Euro, zum Beispiel in Rostock, Neubrandenburg, Stralsund, Wismar und Grevesmühlen. In den Offenen Kanälen der Medienanstalt können alle Bürgerinnen und Bürger durch Seminare und Schulungen umfangreiche Medienkompetenzen erlangen und ihre selbst produzierten Radio- und Fernsehbeiträge kostenlos ausstrahlen.

Medienakademie_Guestrow_22.-25.02.2011_Programmflyer (787 KB)