15.06.2016

Medientreff und Jahresempfang der MMV 2016

Thema: Aufklärung statt Aufregung. Demokratie und Medien in Deutschland

Der Tagungsort - die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin

Der Tagungsort - die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin

Die Glaubwürdigkeit der Medien in Deutschland wird derzeit infrage gestellt. Pauschale Meinungen, Hass und gezielte Desinformationen werden insbesondere über das Internet verbreitet. Dabei haben Medien wichtige Funktionen in unserer Gesellschaft: Sie informieren die Öffentlichkeit, kontrollieren und kritisieren Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und wirken an der Meinungsbildung mit. Sie verhindern Machtmissbrauch und tragen zum Funktionieren der Demokratie bei.

Deshalb stellt die Medienanstalt ihren diesjährigen

Medientreff
am Mittwoch, den 15. Juni 2016,
von 14.00 bis 18.00 Uhr
in der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin
(Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin)

unter das Motto 

"Aufklärung statt Aufregung. Demokratie und Medien in Deutschland"

Programm

14.00 Uhr    Begrüßung
Aufklärende Aufsicht: 25 Jahre Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV)
Bert Lingnau, Direktor der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

14.15 Uhr     
Von der Aufregung zur Aufklärung – Anmerkungen zum Paradigmenwechsel in der Medienrezeption
Matthias Wesslowski, Medien-Entertainer, Hannover

14.30 Uhr     Keynote
Sagen, was ist. Aber was heißt das?
Cordula Meyer, Leiterin des Ressorts Deutschland beim SPIEGEL, Hamburg

14.45 Uhr     Vortrag
Desorientierende und extremistische Medieninhalte, Nutzungsmotive und potenzielle Wirkungen
Prof. Dr. Frank Schwab, Medienpsychologe, Universität Würzburg

15.15 Uhr     Diskussion
Egal, was man liest, hört oder schaut – werden wir überall nur manipuliert?
Cordula Meyer, Leiterin des Ressorts Deutschland beim SPIEGEL, Hamburg
Michael Seidel, Chefredakteur der Schweriner Volkszeitung, Schwerin
Prof. Dr. Frank Schwab, Medienpsychologe, Universität Würzburg
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn
Angela Preuß, Mitglied des Medienausschusses Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

16.00 - 16.30 Uhr     Kaffeepause

16.30 Uhr
Medien & Manipulation
Matthias Wesslowski, Medien-Entertainer, Hannover

16.45 Uhr     Vortrag
(Medien)politische Bildung – ein Grundpfeiler für unsere Demokratie
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn

17.15 Uhr     Diskussion
Welche Rolle spielen die Medien für eine funktionierende Demokratie in Mecklenburg-Vorpommern?
Helmut Holter, MdL, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, Schwerin
Patrick Dahlemann, MdL, SPD-Fraktion, Schwerin 
Heinz Merkel, Geschäftsführer von Greifswald TV, Greifswald 
Robert Weber, Geschäftsführer von Antenne MV, Rostock 

Tagungsmoderation:
Silke Hasselmann, Deutschlandradio Kultur, Schwerin

18 Uhr     Ende der Fachtagung
 

Im Anschluss an die Tagung findet um 18.30 Uhr der alljährliche

Jahres­empfang der Medienanstalt M-V
im Schleswig-Holstein-Haus, dem Kulturforum der Landeshauptstadt Schwerin
(Puschkinstraße 12, 19055 Schwerin),

statt (Einlass ab 18.00 Uhr). 

Begrüßung
Marleen Janew, Vorsitzende des Medienausschusses Mecklenburg-Vorpommern
Bert Lingnau, Direktor der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern

Brandaktuell: Aufregung, Aufklärung und Unterhaltung
Matthias Wesslowski, Medien-Entertainer, Hannover

Musik
The Woodfellas aus Schwerin spielen amerikanischen Jazz der 1920er bis 1940er Jahre.

Programm-Flyer (765 KB)