Projekte

ComputerspielSchule Greifswald

Medienzentrum Greifswald e.V.
Lange Straße 14
17489 Greifswald

Im Rahmen des Projektes werden ganzjährlich Workshops und Medienbildungs-Angebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Ältere angeboten. Fort- und Weiterbildungen für Multiplikatoren ergänzen die Angebote der ComputerSpielSchule. 

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ausbildung von ComputerSpielSchule-Schülerscouts. Die ComputerSpielSchule ist eine Medienwerkstatt und Partner des Medienaktiv-in-MV-Netzwerkes.

Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen im ländlichen Raum

Medienwerkstatt Identity Films e.V.
Drigger Weg 78
18439 Stralsund

Die Angebote der Medienwerkstatt zielen auf die Vermittlung von Medienkompetenz an Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum rund um Stralsund. Besonders Mädchen sollen mit den Medienprojekten der Medienwerkstatt angesprochen werden.

Mit dem Projekt „BITS und BOTS“ wurden mittels Algorithmen und Programmierung außerdem Kompetenzen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) vermittelt, die für die digitalisierte Berufs- und Ausbildungswelt immer wichtiger werden.

Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 9-14 Jahren haben über diese Projektarbeit ein Videotagebuch geführt. 

Förderung von Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen in Radio-Projekten

Mecklenburgische Literaturgesellschaft e.V.
2. Ringstraße
Wiekhaus 21
17033 Neubrandenburg

Das Pegasus-Radioprojekt wendet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 8 - 21 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern. Die Angebote zielen auf die Entwicklung und Förderung von Medienkompetenz.

Eine wesentliche Säule des Projektes bildet die Verknüpfung der beiden Medien Radio und Literatur. In den außerschulischen Angeboten bilden literarisch anspruchsvolle Kinder- und Jugendbücher den Ausgangspunkt für eigene journalistische und/oder literarische Texte, die in Radiosendungen aufbereitet, thematisiert und präsentiert werden. 

Die Vermittlung hörfunkspezifischer Darstellungsformen, die Motivierung zur Mediennutzung und die kritische Orientierung im vielfältigen Angebot stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die Vermittlung technischer Voraussetzungen (Aufnahmetechnik, Schnitttechnik).

LOHRO 2021 - Soziokultur in Radioform

Kulturnetzwerk MV e.V.
Friedrichstraße 23
18057 Rostock

LOHRO ist ein nichtkommerzielles 24-stündiges Radioprogramm in Rostock. Etwa 130 Ehrenamtliche sind daran beteiligt und gestalten das "Mitmachradio". Es gibt viele generationen- und stadtteilübergreifende Angebote, außerdem viele Angebote für Schulen und Jugendliche.

Die Medienkompetenzarbeit wird als "Training on the Job" durch Radioworkshops geleistet. Bei LOHRO lernen Menschen niedrigschwellig und kostenfrei, wie Medien fachlich versiert produziert werden. 

Mit dem Stadtteilradio möchte Radio LOHRO aktuelle Fragestellungen und Positionen aus Stadtteilen außerhalb der Innenstadt von Rostock hörbar machen. Im Sinne der Demokratieförderung bringt das Projekt Vertreter*innen verschiedener Meinungen miteinander ins Gespräch, zeigt Kontroversen auf und hinterfragt, wie Handlungsoptionen aussehen können, um ggf. gemeinsame Visionen daraus für einzelne Viertel und die Stadtgesellschaft zu entwickeln.

Lern- und Praxisort im Kino Latücht 2021

Latücht - Film & Medien e.V.
Große Krauthöferstraße 16
17033 Neubrandenburg

In der offenen Medienwerkstatt des Latücht e.V. können interessierte Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Ältere technische, gestalterische und kritische Medienkompetenz in vielfältigen Angeboten erlernen. Das Projekt zielt auf die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten zur eigenen aktiv-kreativen Gestaltung von Medienprodukten.

Im hauseigenen Kino werden zudem Film- und Medienbildung durch moderierte Vorführungen von Filmen vermittelt.

Medienkompetenz durch eigene Filmarbeit

Verein für Jugendeinrichtungen Nordwestmecklenburg e.V.
Kirchplatz 5
23936 Grevesmühlen

In dem Projekt haben sich über vierzig Jugendliche im Alter von 10- 18 Jahren in festen Aufnahmegruppen von 7- 8 Mitgliedern wöchentlich getroffen um gemeinsam an Filmprojekten zu arbeiten. Bedingt durch die Corona-Pandemie haben diese Treffen größtenteils digital stattgefunden.

Durch das Recherchieren und das Planen von der Idee bis zum fertigen Drehbuch und das spätere Umsetzen vor der Kamera, einschließlich der Nachbearbeitung, lernten die Jugendlichen das Medium Film und Fernsehen kritischer zu reflektieren.

Im Vordergrund standen Themen, die für die Fernsehlandschaft typisch sind: Musikvideos, Kurzgeschichten, der klassische Krimi, Spielfilme oder die Dailysoap.

Die fertigen Beiträge wurden im Jugendsender „Grevesmühlen TV" und in den MEDIATOPEN der MEDIENANSTALT M-V ausgestrahlt.

Medienpädagogische Angebote zum 30. Filmkunstfest 2021 – LEOfilms@go.viral

Stiftung Sozial-Diakonische Arbeit im Ev.-Luth. Kirchenkreis Mecklenburg
Evangelische Jugend
Wismarsche Straße 148
19053 Schwerin

Auch zum 30. Jubiläum des Filmkunstfestes haben bildungs- und teilhabebenachteiligte Kinder und Jugendliche während des Filmkunstfestes in Schwerin als Festivalredaktion eigene Medienbeiträge erstellt. Schwerpunkt hierbei waren Video-Dokumentationen.

Zur Vorbereitung der Teilnehmenden auf die redaktionelle Arbeit wurden Filmseminare und medienpädagogische Workshops gegeben. Unterstützung erhielten die Kinder und Jugendlichen durch das MEDIATOP Schwerin und die Sophie Medienwerkstatt.

Daneben gab es, wie auch schon in den Vorjahren, die Jugendjury zum Kinder- und Jugendfilmwettbewerb, die in Workshops auf die Sprache von Film und Bewegtbild vorbereitet wurde.

Alle entstandenen Filme wurden wie auch in den Vorjahren einerseits über ein Festival-Blog mit YouTube-Integrierung und über das MEDIATOP Schwerin ausgestrahlt.

Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV

Mecklenburg-Vorpommern Film e.V.
Bürgermeister-Haupt-Str. 51-53
23966 Wismar

Das Filmbüro des Mecklenburg-Vorpommern Film e.V. unterbreitet mit der Medienwerkstatt Wismar kontinuierlich seit 2007 ein regionales und landesweit vernetztes Angebot zur Förderung der Medienkompetenz und Medienbildung bei Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Älteren für den schulischen und außerschulischen Sektor unter Berücksichtigung des Themas Inklusion.

RAAbatz Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte 2021

RAA Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Am Melzer See 1
17192 Waren (Müritz)

Die RAAbatz-Medienwerkstatt verschafft jungen Menschen im ländlichen Raum Zugang zu neuen Medien. Die Jugendlichen erstellen selbstständig mediale Produkte in den Bereichen "Film", "Audio", "Foto" und "Internet". Mit dem Projekt RAABatz will die RAA als Träger die Medienkompetenz junger Menschen stärken, aktive Beteiligung fördern und Medienbildung für MultiplikatorInnen anbieten.

Schulnahe Medienbildung 2021

institut für neue medien gGmbH
Friedrichstraße 23
18057 Rostock

Die medienpädagogischen Arbeitsschwerpunkte liegen in frühkindlichen, schulischen und schulnahen Bildungsprozessen. Es werden z.B. wöchentliche Schulkurse, die den Unterricht im Ganztagsbereich ergänzen, Projekttage und Projektwochen an Schulen oder Medienprojekte (mit diversen Medientechniken) in Ergänzung zum Fachunterricht durchgeführt.

Im Projekt finden auch frühkindliche Medienarbeit, Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher und Schulpraktika statt.

Sophie Medienwerkstatt 2021

Sophie Medienwerkstatt e.V.
Am Prahmer Berg 20
19230 Hagenow

Die Sophie Medienwerkstatt fördert und unterstützt Schülerinnen und Schüler sowie Jugendliche aus der Region Hagenow bei der Gestaltung und Umsetzung von Filmideen. Die Teilnehmenden sollen ihre Kreativität entdecken, weiterentwickeln und in Teamarbeit in Filmprojekten umsetzen. Dabei werden regionale, tagesaktuelle und gesellschaftliche Themen in der Medienarbeit berücksichtigt und vermehrt MINT-Themen in den Kurskontext eingebaut.

Unter professioneller Anleitung wird auf die Begeisterungsfähigkeit von Jugendlichen für die neuen Medien und die Filmarbeit gesetzt, gleichzeitig aber auch auf die Gefahren hingewiesen. So werden nicht nur technische sondern auch rechtliche Grundlagen in den Projekten vermittelt.

 

Wunderscheibe, Daumenkino, Trickfilm

Kunstwerkstätten e.V.
Anklamer Str. 15-16
17489 Greifswald

Mit ihrem Projekt zur Förderung von Medienkompetenz haben die Kunstwerkstätten Schülerinnen und Schülern aus Greifswald in die Kunst der Trickfilme eingewiesen. Den Teilnehmenden wurde das Wissen und die Fähigkeit vermittelt, das Medium Animationsfilm selbstbestimmt und kritisch zu nutzen und in Kleingruppen eigene Filme zu erstellen.

Grundlegend für das Projekt ist die eigenständige Nutzung von Medientechnik, die die Schülerinnen und Schüler nicht als Konsumenten sondern als Produzenten bedienen. Neben dem Erlernen der praktischen Handhabung von technischen Geräten und der Anwendung von Software wie iStopMotion und iMovie, wurden die Teilnehmenden zu medien-kritischem Denken angeregt.

Gerade anhand des Mediums Trickfilm wird für die Kinder direkt erfahrbar, dass Bildinhalte leicht zu manipulieren sind.