Medienkompetenz-Preis M-V

Die Gewinner des Medienkompetenzpreises.
Nochmals die Gewinner des Medienkompetenzpreises.

Seit 2006 verleiht die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern jährlich den Medienkompetenz-Preis Mecklenburg-Vorpommern. Der Preis ist herausragenden Projekten gewidmet, die nachhaltige und/oder innovative Medienarbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen durchgeführt haben. Hierbei liegt der Fokus eindeutig auf dem Prozess der Arbeit und weniger auf der Qualität des entstandenen Produkts.

Seit 2008 beteiligt sich das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern am Medienkompetenz-Preis Mecklenburg-Vorpommern, seit 2020 beteiligen sich ebenso das Sozialministerium Mecklenburg-Vorpommern sowie die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Einsendeschluss für den Medienkompetenz-Preis Mecklenburg-Vorpommern 2022 war der 15. Januar 2022. Informationen dazu finden Sie hier. Folgende 27 Projekte haben sich beworben:

1. „Europatour“
Eingereicht von: KinderUni Wismar und Fahrradteam der „Europatour“
Ort: Wismar
Projektart: Video + Fotos
Wie begeistert man junge Menschen für Europa? Mit einem sportlichen und politischen Medienprojekt! Schülerinnen und Schüler aus Mecklenburg-Vorpommern haben eine Videobotschaft an die EU-Kommissionspräsidentin erarbeitet, aufgezeichnet und nach Brüssel gebracht – natürlich mit dem Rad und mit medialer Begleitung.

2. „Gaming Club“
Eingereicht von: Stadtbibliothek Rostock
Ort: Rostock
Projektart: Medienübergreifendes Projekt – Audio/Video/Foto/Gaming
Der Gaming Club bietet einen Raum für eine andere Auseinandersetzung rund um das Thema „Konsolen- und Computerspiele“. Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren haben die Möglichkeit, Games gemeinsam ausgiebig zu testen und eigene Rezensionen dazu zu produzieren.

3. „Foto-Haus-Collagen nach Beomsik Won“
Eingereicht von: Frei-Zeit-Hort/Kita gGmbH
Ort: Schwerin
Projektart: Foto-Collage auf A3-Tonpapier
Die Speicherstadt Schwerin mal anders gesehen. Wir haben den Kindern die Collage-Kunst erklärt und sie gebeten, sich Gedanken über ihr Hortumfeld zu machen. In welchem Stadt-Quartier steht unsere Schule? Was bedeutet ihnen dieser Ort? Was wäre, wenn Häuser anders aussehen würden?

4. Always together“
Eingereicht von: Ole Koehler
Ort: Anklam
Projektart: Spielfilm
Fünf Mädchen, die eines Tages plötzlich entführt werden, gefangen im Nirgendwo – aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Nun versuchen sie gemeinsam, einen Ausweg aus diesem Alptraum zu finden. Doch rechnen sie dabei nicht mit den Plänen, welche ihre Entführerin für sie bereithält.

5. „Why It Takes Time Just To Go Somewhere“
Eingereicht von: Inga Ruxton
Ort: Berlin
Projektart: Video
Ist der Kosovo eine Insel mitten in Europa? Was ist überhaupt eine Insel? In „Why It Takes Time Just To Go Somewhere“ sprechen dreizehn Expertinnen und Experten aus dem Kosovo über Inseln und Isolation.

6. Was mit Medien #machen #draufhaben #erkennen“
Eingereicht vom: Latücht – Film & Medien e. V.
Ort: Neubrandenburg
Projektart: Medienübergreifend
Das Projekt „Was mit Medien“ bot jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen über Medien zu stärken – theoretisch und praktisch! Dabei lernten sie, wie man Fake News erkennt und warum ein Faktencheck wichtig ist. Sie recherchierten, interviewten und entwickelten eigene Storys.

7. „Die Murkels“
Eingereicht von: Singakademie Rostock
Ort: Rostock
Projektart: Audio
Da die Zusammenarbeit zwischen dem Kinderchor der Singakademie Rostock und dem Produzenten Sascha Sauerborn wegen der Pandemie ausgebremst wurde, wollen wir die weiteren Aufnahmen der CD digital im „Homeoffice“ über die Handys der Kinder realisieren.

8. „Welt verrückt und neu sortiert“
Eingereicht vom: Mecklenburgischen Staatstheater, Theaterensembles für Laien
Ort: Schwerin
Projektart: Theaterperformances live über ZOOM, zum Beispiel Stücke und Dokumentationen
Was passiert, wenn die Welt sich so verändert, dass man sein gewohntes Leben umkrempeln muss? „Welt verrückt und neu sortiert“ – mit diesem Thema verlagerten die Laienensembles des Mecklenburgischen Staatstheaters ihre Arbeit in den digitalen Raum. Entstanden ist eine Live-Performance von acht Gruppen über ZOOM.

9. Lulu's Erwachen“
Eingereicht vom: Zebef e. V.
Ort: Ludwigslust
Projektart: Theater, Video, Online-Show
Geplant als Theaterprojekt wurde „LuLu's Erwachen“ pandemiebedingt zum multimedialen Großereignis Ludwigslusts. Nicht nur junge Menschen kamen im Lockdown online zusammen, drehten Kurzfilme, malten, musizierten und erdachten einen alternativen Stadtplan, auf dem sie zur digitalen Schnitzeljagd einladen.

10. Plattenglück – Einblick in einen sozialen Brennpunkt?“
Eingereicht von: Sozial-Diakonische Arbeit – Evangelische Jugend // JugendMedienBildung
Ort: Schwerin
Projektart: Medienübergreifend
Das Leben im Schweriner Stadtteil Mueßer Holz kann mit einem Wort beschrieben werden: „Plattenglück“. Neben großen Wohnkomplexen, ausschließlich in Plattenbauweise, liegen Wiese, Wald und Natur. Kinder und Jugendliche präsentieren ihr lebens- und liebenswertes Umfeld mit Hilfe audiovisueller Medien.

11. Selmsdorf meets Harry Potter: die Umgestaltung einer Telefonzelle.“
Eingereicht vom: Kinder- & Jugendfilmstudio Grevesmühlen im Verein für Jugendeinrichtungen NWM e. V.
Ort: Grevesmühlen
Projektart: Filmdokumentation/Reportage
Eine alte Telefonzelle in Selmsdorf wurde umgegestaltet. Dieser Prozess wurde filmisch dokumentiert. Die Kinder haben sich mit dem Medium „Film“ auseinandergesetzt: der Wirkung von Bildern, dem Vermitteln von Wissen und Fakten, dem Präsentieren von Ereignissen in Bewegtbildern. Das Ergebnis ist eine Filmdokumentation.

12. KUNSTTOUREN im Rahmen von KULTUR on TOUR“
Eingereicht vom: Atelier Transparente Welten | Projektpartnerin des Landkreises Ludwigslust-Parchim
Ort: Augzin
Projektart: Online APP – Analoge und Digitale KUNSTTOUR
Eine Festival- und Städteführung der besonderen Art. Kommen Sie mit auf eine Reise ins digitale Zeitalter, und lassen Sie sich bezaubern von Künstlerinnen und Künstlern, die Sie in die ungeahnte Weiten der virtuellen und realen Welten entführen.

13. TALENTCAMP“
Eingereicht vom: Atelier Transparente Welten
Ort: Augzin
Projektart: Video
Das Talentcamp 2020 und 2021 fand pandemiebedingt in digitaler Form statt. Kinder und Jugendliche hatten die Möglichkeit, an Online-Workshops teilzunehmen. In acht Workshops wurden den Schülerinnen und Schülern experimentelle Methoden zeitgenössischer bildender Kunst spielerisch näher gebracht.

14. Trudes Tagebuch – Wie Kinder vor 80 Jahren lebten“
Eingereicht von: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Wattmannshagen
Ort: Wattmannshagen
Projektart: Medienübergreifend
„Trudes Tagebuch – Wie Kinder vor 80 Jahren lebten“. In der Kirchengemeinde Wattmannshagen ging es eine Woche lang sehr historisch zu. 18 Kinder und Jugendliche beschäftigten sich in einem medienpädagogischen Filmprojekt mit dem Thema „Kindheit vor 80 Jahren“.

15. „Mama, sag mal ...“
Eingereicht vom: Projekt KuViWa – Kultur Video Waren des CJD Nord e. V.
Ort: Waren (Müritz)
Projektart: Print
„Mutter“ – ein Wort, ein Ort und etwas, das uns alle eint. Gemeinsam mit kreativen Menschen mit und ohne internationale Geschichte aus Mecklenburg-Vorpommern näherten wir uns mit verschiedenen Medien dem Thema „Mutter“. Festgehalten haben wir dies im Buch „Mama, sag mal ...“.

16. „Im Banne der Märchen“
Eingereicht von: Norbert Groth
Ort: Rostock
Projektart: Medienübergreifend
Die Märchen der Brüder Grimm sind ein fester Bestandteil unseres kollektiven Gedächtnisses. In diesem Bilderbuchfilm zeigen sich fünf von ihnen in einem ganz neuen Gewand. In Versen frei nacherzählt, zeugen sie von der großen Inspiration, die auch heute noch von den Märchen der Brüder Grimm ausgeht.

17. Stadtteilradio“
Eingereicht von: Radio LOHRO
Ort: Rostock
Projektart: Medienübergreifend
Wenn Du nicht zum Radio kommst, kommt das Radio zu Dir: Rostockerinnen und Rostocker berichten aus ihrem Stadtteil – regelmäßig und live vor Ort. Radioworkshops und regelmäßige Treffen vor Ort machen es möglich, dass seit Herbst 2021 wöchentlich eine Radiosendung aus drei Stadtteilen gesendet wird.

18. „König und König“
Eingereicht von: Kita „kleines ganz groß“
Ort: Rostock
Projektart: Hörspiel
Die Kinder beschäftigten sich mit den unterschiedlichsten Medien und technischen Geräten. Vor allem das Mikrofon hatte es ihnen angetan. So kam es, dass die Kinder überlegten, was sie alles mit einem Mikrofon machen könnten. Schnell kamen sie auf die Idee, ein Hörspiel aufzunehmen.

19. Plattdeutsch-Hörbuch ‚Wi schnacken platt‘“
Eingereicht vom: Demminer Heimatverein e. V.
Ort: Demmin
Projektart: Audio
Seit über 30 Jahren gibt es in Demmin den monatlich stattfindenden Plattdeutschen Nachmittag. Gemeinsam in der Gruppe wird hier die niederdeutsche Sprache gepflegt. Da pandemiebedingt die meisten Treffen ausfallen mussten, entstand die Idee, Tonaufnahmen anzufertigen und im plattdeutschen Freundeskreis zu verteilen. Diese Idee wurde weiter entwickelt, und es wurde mit dem Demminer Heimatvereins eine plattdeutsche CD veröffentlicht.

20. „Video ‚Neulich in Lego-City‘“
Eingereicht von: Kindertagesstätte „Muschelsucher“
Ort: Zingst
Projektart: Video
Die Kinder des Hortes „Ostseehaie“ in Zingst wollten mit selbstgebauten Lego-Materialien und ein wenig Technik einen Film erstellen. Die Kinder erdachten sich eine Geschichte und setzten diese kreativ um. Sie sprachen den Text ein und erlebten, wie aus den von ihnen aufgenommenen Bildern ein Film wurde.

21. „Ein denkwürdiger Tag in Schwaan“
Eingereicht von: Schwaaner Kulturförderverein e. V., Professor-Franz-Bunke-Schule Schwaan
Ort: Schwaan
Projektart: Video
Schwaaner Schülerinnen und Schüler einer sechsten und einer achten Klasse erarbeiteten mit Kindern und Jugendlichen einer Rostocker Förderschule historische Fakten zum Mecklenburger Judentum. Lokale Ereignisse wurden künstlerisch umgesetzt. Auf einer Festveranstaltung zur Verlegung von drei Stolpersteinen wurden die Ergebnisse präsentiert.

22. Raus HIER … Mobiles Lernen ANALOG und DIGITAL“
Eingereicht von: Atelier Transparente Welten
Ort: Augzin
Projektart: Online APP – Digitale Schnitzeljagd
Das Erstellen eines Bounds mit Actionbound.de erfordert von den Schülerinnen und Schülern, ihr Wissen zu strukturieren und es mit anderen auf kreative Weise zu teilen. Zusätzlich stärkt die Arbeit und das Gestalten bzw. „Programmieren“ der Bounds verschiedene Aspekte der Medienkompetenz.

23. „Wissen Werkeln WLAN“
Eingereicht von: RAAbatz Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte/ Klappe auf/ Die Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Mecklenburg-Vorpommern e. V.(RAA)
Ort: Waren (Müritz)
Projektart: Online-Bildungsangebot
Das Onlinebildungspaket „Wissen Werkeln WLAN“ als Reaktion auf die Schulschließungen und Einschränkungen bot Kindern und Jugendlichen eine Palette an Bildungsformaten zu aktuellen digitalen Themen in einer situationsgerechten und kreativen Form.

24. „Grenzwanderung“
Eingereicht von: Anne Stachs Werkstattschule
Ort: Rostock
Projektart: Video
Das Projekt entstand auf einer Wanderung durch Mecklenburg und Schleswig-Holstein in einem Jahr, in dem sich der Bau der Mauer zum 60. Mal jährte. Unser fünfköpfiges Team stieß auf die Spuren des Autors Uwe Johnson, dessen Leben viele Grenzüberschreitungen aufweist. Unser Film lädt insbesondere junge Menschen dazu ein, diese Spuren zu entdecken.

25. Sinti und Roma in Mecklenburg-Vorpommern, Bildungsmodule“
Eingereicht vom: Jugendkunstschule Junge Künste Neubrandenburg e. V.
Ort: Neubrandenburg
Projektart: Medienübergreifend
Das Projekt hat zum einen die Grundlagenforschung zu Sinti und Roma in Mecklenburg-Vorpommern vorangebracht. Zum anderen haben wir innovative pädagogische Formate für eine regionalgeschichtliche Spurensuche zur größten Minderheit Europas (10-12 Millionen Menschen) entwickelt.

26. Stimmen der Jugend! Hört uns jemand?“
Eingereicht vom: Projekthof Karnitz
Ort: Karnitz
Projektart: Video
Im Rahmen des jährlichen Jugendfestivals in Karnitz entstand das Projekt „Stimmen der Jugend“. In verschiedenen Formaten machten wir Jugendliche auf unsere Sicht der Lebensprobleme aufmerksam, auf das soziale und ökologische Erbe, auf die Notwendigkeit, jetzt nachhaltig zu werden – in der Region.

27. „Hunde – Wa(h)re Freunde“
Eingereicht von: Designakademie Rostock
Ort: Rostock
Projektart: Video
Das Produkt ist eine Abschlussarbeit, die eine Illustratorin an der Designakademie Rostock angefertigt hat, aus dem Jahr 2021. Es wirft einen kritischen Blick auf die Problematik „Hund als gezüchtetes Accessoire“. Genutzt wurde eine Mischtechnik aus den Programmen „Stop Motion“ und „Photoshop“.