Medienlexikon

Bitte verwenden Sie die untenstehenden Links um zu Einträgen mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben zu gelangen.

Landesfunkhaus

Siehe auch: NDR

Landesfunkhaus ist die Bezeichnung von Niederlassungen der Mehr-Länder-Anstalten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, zum Beispiel des Norddeutschen Rundfunks (NDR). Sitz des NDR-Landesfunkhauses Mecklenburg-Vorpommern ist Schwerin. Von dort werden das Radioprogramm NDR 1 Radio MV und das Nordmagazin, ein regionales Fernsehmagazin für Mecklenburg-Vorpommern, ausgestrahlt.

Link

Siehe auch: Internet

Ein Link ist ein Verweis auf andere Internetseiten. Er wird meist farblich hervorgehoben oder unterstrichen dargestellt.

Lizenz

Eine Lizenz ist eine Genehmigung für einen privaten Rundfunkveranstalter (Radio- oder Fernsehsender), sein Programm über Satellit, Antenne, per Kabel oder auch über das Internet senden zu dürfen. Die Landesmedienanstalten - auch die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern - vergeben Lizenzen.

Lokales Kabel-TV

Siehe auch: Lizenz , Lokalprogramm

Als lokales Kabel-TV wird ein örtliches TV-Programm bezeichnet, das in einem Kabelnetz oder in mehreren benachbarten Kabelnetzen zugelassen ist. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es derzeit dreizehn private Fernsehveranstalter, die ein eigenes Programm in die jeweiligen Kabelnetze einspeisen.

Lokalprogramm

Siehe auch: Lizenz , Lokales Kabel-TV

Ein Lokalprogramm ist ein Rundfunkprogramm, das in einem örtlich begrenzten Gebiet verbreitet und deren Inhalte vorrangig in diesem Verbreitungsgebiet aufgenommen und hergestellt werden. Dabei handelt es sich meistens um lokale Fernsehprogramme in örtlichen Kabelanlagen.

Lokalradio Rostock (LOHRO)

Siehe auch: Pilotprojekte

Das Lokalradio Rostock (LOHRO) sendet seit dem 01.01.2011 als nichtkommerzielles Radio im Dauerbetrieb. Es wurde von 2005 bis 2010 von der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern als Pilotprojekt gefördert. Das Programm ist in Rostock auf der UKW-Frequenz 90,2 MHz zu empfangen.

www.lohro.de