Medienlexikon

Bitte verwenden Sie die untenstehenden Links um zu Einträgen mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben zu gelangen.

Wahlwerbung

Siehe auch: Rundfunkgesetz Mecklenburg-Vorpommern

Nach dem Rundfunkgesetz Mecklenburg-Vorpommern dürfen private Rundfunkveranstalter in Mecklenburg-Vorpommern keine Werbung politischer Art ausstrahlen. Private Veranstalter von bundesweit verbreitetem Rundfunk müssen politischen Parteien aber während ihrer Beteiligung an den Wahlen zum Deutschen Bundestag gegen Erstattung der Selbstkosten eine angemessene Sendezeit einräumen, wenn die Partei mindestens auf einer Landesliste zugelassen ist.

Das Rundfunkgesetz Mecklenburg-Vorpommern sieht ein sogenanntes Drittsenderecht für Parteien nicht vor. Daher dürfen auch entsprechende Spots in Landes- oder Regionalprogrammen nicht geschaltet werden.

Werbespot

Siehe auch: Spot

Ein Werbespot ist eine kurze Botschaft bzw. eine klassische Werbeform, mit der im Hörfunk oder im Fernsehen für Waren, Marken oder Dienstleistungen geworben wird. Werbespots werden unterschieden nach dem Medium, für das sie hergestellt und in dem sie vorgeführt werden.

Wortprogramm

Bezeichnung für Hörfunkprogramme, die hauptsächlich aus Wortsendungen bestehen.