16.05.2022

Stellenausschreibung Referentin/Referent für Medienaufsicht

Bei der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, einer Anstalt des öffentlichen Rechts, die den privaten Rundfunk in unserem Bundesland reguliert, Offene Kanäle betreibt und Medienkompetenz-Projekte sowie Bürgermedien im Land fördert, ist ab dem 1. August 2022

eine Stelle in Vollzeit (40 h/Woche) mit Dienstort in Schwerin als

Referentin/Referent für Medienaufsicht

(m/w/d)

zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
• Wahrnehmung der Aufsicht über private Hörfunk- und Fernsehveranstaltende sowie Telemedien-Anbietende, die ihren Sitz in Mecklenburg-Vorpommern haben
• Beaufsichtigung und Prüfung der Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen an die Programmgestaltung, an Werbemaßnahmen und an den Jugendmedienschutz sowie an Informationspflichten, wie etwa Impressumangaben
• Dokumentation und Bewertung von Rechtsverstößen; auch unter Anwendung spezieller Aufzeichnungstechnik
• Kommunikation mit Betroffenen, Anbietenden und Behörden; auch außerhalb Deutschlands
• Mitwirkung in bundesweiten Arbeits- und Prüfgruppen der Landesmedienanstalten
• Erstellung von Berichten für Gremien
• Themenbezogene Mitwirkung in der Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Profil:
• geisteswissenschaftlicher Hochschulabschluss
• möglichst juristische Grundkenntnisse oder eine juristische Ausbildung, idealerweise mit Kenntnissen im Bereich Medienrecht
• ein ausgeprägtes Interesse an klassischen und digitalen Medien
• eine hohe Kompetenz im Umgang mit Social-Media-Plattformen, Online-Kommunikation und Internet-Recherche
• anwendungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• Kenntnisse und Erfahrungen aus dem öffentlichen Verwaltungsbereich
• Fähigkeit, sich sehr gut mündlich und schriftlich auszudrücken und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren
• ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Motivation und Engagement

Wir bieten Ihnen:
• bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TV-L
• eine betriebliche Altersvorsorge (VBL)
• flexible Arbeitszeiten
• regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten
• Mitarbeit in einem kleinen, interdisziplinären und engagierten Team
• eine interessante, vielseitige, anspruchs- und verantwortungsvolle Aufgabe
• eine Besetzung in Teilzeit ist möglich

Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren:
• Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.
• Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht erstattet.
• Eine Eingangsbestätigung wird per E-Mail versendet. Bitte geben Sie daher eine entsprechende Kontaktadresse an.
• Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 10 Landesdatenschutzgesetz M-V. Sie können E-Mails an uns verschlüsseln. Beachten Sie außerdem unsere Datenschutzerklärung unter https://medienanstalt-mv.de/allgemeines/datenschutz.html.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, Personalbereich, Bleicherufer 1, 19053 Schwerin bzw. per E-Mail an bewerbung@medienanstalt-mv.de. Sie können, wenn Sie Ihre E-Mail verschlüsseln möchten, Ihre Bewerbung auch über unser Kontaktformular unter https://medienanstalt-mv.de/allgemeines/kontakt.html zusenden. Bewerbungsschluss ist der 16. Mai 2022.

Stellenausschreibung Referentin/Referent für Medienaufsicht (63 KB)