Rundfunklandschaft in MV

In den vergangenen 30 Jahren hat sich im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern eine vielfältige Rundfunklandschaft von privaten Programmanbietenden entwickelt. 17 Rundfunkveranstaltende verfügen derzeit über eine Zulassung der Medienanstalt MV und verbreiten insgesamt 21 kommerzielle und nichtkommerzielle Fernseh- und Hörfunkprogramme.

Privater Hörfunk

Übersichtskarte: Private Hörfunkprogramme in Mecklenburg-Vorpommern

Übersichtskarte: Private Hörfunkprogramme in Mecklenburg-Vorpommern

Zu den wichtigsten medienpolitischen Entscheidungen in der Anfangszeit der MMV gehörten die Ausschreibungen der UKW-Übertragungskapazitäten für die landesweite Veranstaltung von privatem Hörfunk.

In einem umfangreichen Auswahlverfahren konnte sich die Veranstalterin des Programms ANTENNE MV durchsetzen und erhielt als erste die begehrte Zulassung. Das neue Programm startete am 31. Mai 1993 und wurde bis zum 26. Mai 2021 ausgestrahlt. Seit diesem Zeitpunkt wird auf der bisherigen UKW-Frequenz das Nachfolgeprogramm 80s80s Radio mit regionalen Inhalten von derselben Veranstalterin gesendet. 

Seit dem 1. Juni 1995 wird mit Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern ein zweites landesweites privates Hörfunkprogramm verbreitet. 

In den vergangenen Jahren erhielten zudem verschiedene Gesellschaften Zulassungen und Zuweisungen für die regionale Verbreitung weiterer privater Hörfunkprogramme in Mecklenburg-Vorpommern. Eine Vielzahl dieser Rundfunkveranstaltenden verbreitet seine Programme (z. B. Radio TEDDY und Schlager Radio) auch in anderen Regionen Deutschlands. Sie verfügen damit über Zulassungen mehrerer Landesmedienanstalten. Dies resultiert aus der Länderkompetenz für das Rundfunkwesen und dem hieraus folgenden förderalen System mit 14 verschiedenen Landesmedienanstalten.

Darüber hinaus gibt es mit dem vom Verein Kulturnetzwerk e. V. veranstalteten Lokalradio Rostock (LOHRO) auch ein nichtkommerzielles Hörfunkprogramm, das nach mehrfachem Probebetrieb am 1. Juli 2005 dauerhaft auf Sendung ging. LOHRO hat sich in den letzten Jahren zudem von einem lokalen Mitmachradio auch zu einem Ort für medienpädagogische Arbeit entwickelt. 

Seit 2011 sind in Mecklenburg-Vorpommern bundesweite private Programme über den digitalen terrestrischen Übertragungsstandard DAB+ zu empfangen. Der Hörfunkmarkt hat seither – u. a. auch durch die zahlreichen Webradios – eine enorme Veränderung erfahren. 

Im Jahr 2021 erteilte die MMV in Umsetzung eines vorherigen Beschlusses der Kommission für Zulassung und Aufischt einer Hörfunkveranstalterin erstmals eine bundesweite Zulassung: Die 80s80s Audio GmbH & Co. KG (vormals: Antenne Mecklenburg-Vorpommern GmbH & Co. KG) darf ihr bundesweit ausgerichtetes Programm 80s80s Radio seitdem in ganz Deutschland über DAB+ verbreiten.

Privates Fernsehen

Übersichtskarte Private Fernsehprogramme in Mecklenburg-Vorpommern

Übersichtskarte Private Fernsehprogramme in Mecklenburg-Vorpommern

Neben den privaten Hörfunkprogrammen existieren in Mecklenburg-Vorpommern eine Vielzahl von regionalen Fernsehangeboten. Um mit einem privaten TV-Programm hierzulande erfolgreich zu sein, sind eine gewisse Kreativität bei der Programmgestaltung sowie kontinuierliche Präsenz und Verlässlichkeit für Zuschauende und Werbe- bzw. Auftragspartner notwendig. Diese Erfahrungen haben die heute noch auf dem Fernsehmarkt aktiven privaten TV-Veranstaltenden immer wieder gemacht. Trotz der schwierigen Bedingungen gelang es ihnen, dauerhaft im Markt zu bleiben.

Derzeit sorgen zehn zugelassene Programmveranstaltende mit zwölf verschiedenen Fernsehprogrammen für Stabilität und Aktualität in der lokalen Berichterstattung. Während ein Großteil der Programme regional ausgerichtet ist, wird das Programm MV1 landesweit in die verschiedenen Kabelnetze eingespeist. 

Eine Besonderheit stellt das Programm UM.tv dar: Während die privaten Fernsehveranstaltenden in der Regel lediglich eine Zulassung in Mecklenburg-Vorpommern besitzen und damit auch nur eine Aufsichtsbehörde haben, verfügt die Veranstalterin von UM.tv auch über eine Zulassung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb). Grund ist die parallele Verbreitung des Programms in einzelnen Gebieten Mecklenburg-Vorpommerns und Brandenburgs.

Der Verein für Jugendeinrichtungen NWM e. V. verbreitet mit Grevesmühlen TV das einzige nichtkommerzielle Programm in unserem Land. Im Rahmen medienpädagogischer Projekte stehen Kinder und Jugendliche dabei selbst mit ihren eigenen Ideen vor und hinter der Kamera.

Programme und Veranstaltende

Bundesweit verbreitetes Radio

  • 80s80s Radio

    80s80s Audio GmbH & Co. KG

    Geschäftsführer: Robert Weber, Dirk van Loh

    80s80s Audio GmbH & Co. KG
    Rosa-Luxemburg-Straße 25/26
    18055 Rostock

    Telefon: 0381 20 33-100
    Fax: 0381 86 51 0-889
    E-Mail: studio@80s80s.de
    Internet: www.80s80s.de

    80s80s Radio ist ein privates, kommerzielles, bundesweit über DAB+ (Kanal 5D) zu empfangenes Hörfunkprogramm.

    Sendestart: 17.06.2015
    Zulassung: bis 26.01.2031

Landesweit verbreitetes Radio

  • 80s80s Radio (für MV)

    80s80s Audio GmbH & Co. KG

    Geschäftsführer: Robert Weber, Dirk van Loh

    80s80s Audio GmbH & Co. KG
    Rosa-Luxemburg-Straße 25/26
    18055 Rostock

    Telefon: 0381 20 33-100
    Fax: 0381 86 51 0-889
    E-Mail: studio@80s80s.de
    Internet: www.80s80s.de

    80s80s Radio (für MV) ist ein privates, kommerzielles, landesweit über UKW zu empfangenes Hörfunkprogramm.

    Sendestart: 26.05.2021 (vorher: 31.05.1993 bis 26.05.2021 Antenne MV)
    Zulassung: bis 30.04.2028

  • Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern

    Privatradio Landeswelle Mecklenburg-Vorpommern GmbH & Co. Studiobetriebs KG

    Geschäftsführer: Tino Sperke

    Privatradio Landeswelle Mecklenburg-Vorpommern GmbH & Co. Studiobetriebs KG
    Warnowufer 59a
    18057 Rostock

    Telefon: 0381 44 07 7-110
    Fax: 0381 44 07 7-120
    E-Mail: info@ostseewelle.de
    Internet: www.ostseewelle.de

    Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern ist ein privates, kommerzielles, landesweit über UKW zu empfangenes Hörfunkprogramm.

    Sendestart: 01.06.1995
    Zulassung: bis 31.05.2030

Regional verbreitetes Radio

  • Lokalradio Rostock (LOHRO)

    Kulturnetzwerk e.V.

    Geschäftsführerin: Kristin Schröder

    Kulturnetzwerk e.V.
    Friedrichstraße 23
    18057 Rostock

    Telefon: 0381 66 65 77
    Fax: 0381 66 65 79 9
    E-Mail: vorstand@lohro.de
    Internet: www.lohro.de

    LOHRO ist ein privates, nichtkommerzielles Hörfunkprogramm. Es ist in Rostock auf der UKW-Frequenz 90,2 MHz und dort auch im Kabel auf der Frequenz 94,0 MHz zu empfangen.

    Sendestart: 01.07.2005
    Zulassung: bis 31.12.2030

  • lounge plus – chillout radio

    radio B2 GmbH

    Geschäftsführer: Oliver Dunk

    radio B2 GmbH
    Pfalzburger Straße 43-44
    10717 Berlin

    Telefon: 030 28 44 55-55
    Fax: 030 28 44 55-33
    E-Mail: info@loungeplus.de
    Internet: www.loungeplus.de

    lounge plus – chillout radio ist ein privates, kommerzielles Hörfunkprogramm. Es ist in Rostock auf der UKW-Frequenz 105,6 MHz zu empfangen.

    Sendestart: 01.12.2020
    Zulassung: bis 30.11.2030

  • Radio Paradiso

    Evangelischer Presseverband Norddeutschland GmbH

    Geschäftsführer: Matthias Gülzow

    Evangelischer Presseverband Norddeutschland GmbH
    Gartenstraße 20
    24103 Kiel

    Telefon: 0431 55 77 9-200
    Fax: 0431 55 77 9-293
    E-Mail: matthias.guelzow@epv-nord.de
    Internet: www.paradiso.de

    Radio Paradiso ist ein privates, kommerzielles Hörfunkprogramm.

    Es ist in Rostock auf der UKW-Frequenz 89,7 MHz zu hören.
    Sendestart: 25.11.2015
    Zulassung: bis 31.12.2024

    In Schwerin ist Radio Paradiso auf der UKW-Frequenz 103,9 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 03.02.2016
    Zulassung bis 31.12.2024

    In Stralsund ist Radio Paradiso auf der UKW-Frequenz 103,6 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 18.05.2016
    Zulassung: bis 31.12.2024

  • Radio TEDDY

    Radio TEDDY GmbH & Co. KG

    Geschäftsführerin: Katrin Helmschrott

    Radio TEDDY GmbH & Co. KG
    Wetzlarer Straße 44
    14482 Potsdam

    Telefon: 0331 72 14 34 3
    E-Mail: info@radioteddy.de
    Internet: www.radioteddy.de

    Radio TEDDY ist ein privates, kommerzielles Hörfunkprogramm.

    Es ist in Schwerin auf der UKW-Frequenz 102,9 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 10.01.2011
    Zulassung: bis 31.12.2030

    In Rostock ist Radio TEDDY auf der UKW-Frequenz 95,80 MHz zu hören.
    Sendestart: 25.11.2014
    Zulassung: bis 31.08.2024

    In Stralsund ist Radio TEDDY auf der UKW-Frequenz 93,0 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 18.05.2016
    Zulassung: bis 31.12.2024

  • Schlager Radio

    radio B2 GmbH

    Geschäftsführer: Oliver Dunk

    radio B2 GmbH
    Pfalzburger Straße 43-44
    10717 Berlin

    Telefon: 030 28 44 55-42
    Fax: 030 28 44 55-33
    E-Mail: service@schlagerradio.de
    Internet: www.schlagerradio.de

    Schlager Radio ist ein privates, kommerzielles Hörfunkprogramm.

    Es ist in Rostock auf der UKW-Frequenz 106,5 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 01.09.2016
    Zulassung: bis 31.08.2026

    In Schwerin ist Schlager Radio auf der UKW-Frequenz 90,1 MHz zu hören.
    Sendestart: 01.09.2016
    Zulassung: bis 31.08.2026

    In Stralsund ist Schlager Radio auf der UKW-Frequenz 98,9 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 01.09.2016
    Zulassung: bis 31.08.2026

    In Greifswald ist Schlager Radio auf der UKW-Frequenz 87,8 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 15.03.2017
    Zulassung: bis 31.08.2026

    In Wismar ist Schlager Radio auf der UKW-Frequenz 97,0 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 01.10.2018
    Zulassung: bis 31.08.2026

    In der Region Fischland-Darß-Zingst und an der südlichen Boddenküste ist Schlager Radio auf der UKW-Frequenz 103,3 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 27.05.2019
    Zulassung: bis 31.08.2026

  • sunshine live

    sunshine live GmbH & Co. KG

    Geschäftsführerin: Petra Lemcke

    sunshine live GmbH & Co. KG
    Hafenstraße 49
    68159 Mannheim

    Telefon: 0621 18 19 1-0
    Fax: 0621 18 19 1-160
    E-Mail: radio@sunshine-live.de
    Internet: www.sunshine-live.de

    sunshine live ist ein privates, kommerzielles Hörfunkprogramm.

    Es ist in Rostock auf der UKW-Frequenz 92,4 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 14.12.2015
    Zulassung: bis 31.12.2024

    In Stralsund ist sunshine live auf der UKW-Frequenz 103,1 MHz zu empfangen.
    Sendestart: 01.10.2018
    Zulassung: bis 31.08.2026

Landesweit verbreitetes Fernsehen

  • MV1

    Juni Media GmbH & Co. KG

    Geschäftsführer: Thomas Böhm

    Juni Media GmbH & Co. KG
    Joachim-Jungius-Straße 9
    18059 Rostock

    Telefon: 0381 40 33 48 2-0
    Fax: 0381 40 33 48 2-33
    E-Mail: mv1@juni-media.com
    Internet: www.mv1.tv

    MV1 ist ein privates, kommerzielles, landesweit in Kabelanlagen zu empfangenes Fernsehprogramm der Sparte Unterhaltung.

    Sendestart: 21.09.2012
    Zulassung: bis 31.03.2032

Regional verbreitetes Fernsehen

  • Greifswald TV

    Greifswald TV GmbH

    Geschäftsführung: Heinz Merkel, Frank Plückhahn

    Greifswald TV GmbH
    Bahnhofstraße 1
    17489 Greifswald

    Telefon: 03834 88 66 90
    Fax: 03834 88 66 98 8
    E-Mail: info@greifswald-tv.de
    Internet: www.greifswald-tv.de

    Greifswald TV ist ein privates, kommerzielles, lokales/regionales Fernsehprogramm für den Großraum Greifswald.

    Zulassung: bis 31.12.2030

  • Grevesmühlen TV

    Verein für Jugendeinrichtungen Nordwestmecklenburg e.V.

    Vereinsvorstand: Gisela Weinke (Vorsitzende), Katrin Heinze, Jan Kadura

    Verein für Jugendeinrichtungen Nordwestmecklenburg e.V.
    Kirchplatz 5
    23936 Grevesmühlen

    Telefon: 03881 22 03
    E-Mail: info@grevesmuehlen-tv.de
    Internet: www.grevesmuehlen-tv.de

    Grevesmühlen TV ist ein privates, nichtkommerzielles, lokales/regionales Fernsehprogramm für die Stadt Grevesmühlen und Umgebung.

    Zulassung: bis 31.12.2025

  • GüstrowTV

    Henning Wolf (Einzelunternehmer)

    Geschäftsführer: Henning Wolf

    Henning Wolf (Einzelunternehmer)
    Zum Schwanenhals 10
    18273 Güstrow

    Telefon: 03843 85 67 79
    E-Mail: info@guestrow.tv
    Internet: www.guestrow.tv

    GüstrowTV ist ein privates, kommerzielles, lokales/regionales Fernsehprogramm für den Großraum Güstrow.

    Zulassung: bis 31.12.2022

  • neueins

    neueins GmbH

    Geschäftsführer: Michael Knuth

    neueins GmbH
    Augustastraße 18
    17033 Neubrandenburg

    Telefon: 0395 56 39 98 0
    Fax: 0395 56 39 98 2
    E-Mail: info@neueins.tv
    Internet: www.neueins.tv

    neueins ist ein privates, kommerzielles Fernsehprogramm für den Großraum Neubrandenburg, den Großraum Mecklenburgische Seenplatte, den Großraum südliches Vorpommern, die Region Uecker-Randow und das Gebiet Teterow und Umgebung

    Zulassung: bis 31.12.2025

  • Rügen TV

    FAS GmbH

    Geschäftsführer: Frank Plückhahn

    FAS GmbH
    Fährstraße 33
    18439 Stralsund

    Telefon: 03831 30 88 90
    Fax: 03831 30 88 92
    E-Mail: redaktion@ruegentv.de
    Internet: www.ruegentv.de

    Rügen TV ist ein privates, kommerzielles, lokales/regionales Fernsehprogramm für den Großraum Stralsund, Grimmen und die Insel Rügen.

    Zulassung: bis 30.04.2031

  • Stralsund TV

    FAS GmbH

    Geschäftsführer: Frank Plückhahn

    FAS GmbH
    Fährstraße 33
    18439 Stralsund

    Telefon: 03831 30 88 90
    Fax: 03831 30 88 92
    E-Mail: redaktion@fas-tv.de
    Internet: www.fas-tv.de

    Stralsund TV ist ein privates, kommerzielles, lokales/regionales Fernsehprogramm für den Großraum Stralsund, Grimmen und die Insel Rügen.

    Zulassung: bis 30.04.2031

  • tv.rostock

    mediadock GmbH

    Geschäftsführer: Matthias Mück

    mediadock GmbH
    Nobelstraße 50 a/b
    18059 Rostock

    Telefon: 0381 44 04 20
    Fax: 0381 44 04 22 5
    E-Mail: info@tvrostock.de
    Internet: www.tvrostock.de

    tv.rostock ist ein privates, kommerzielles, lokales/regionales Fernsehprogramm für den Großraum Rostock.

    Zulassung: bis 31.12.2030

  • TV:SCHWERIN

    TV M-V GmbH & Co. KG

    Geschäftsführer: Thomas Böhm

    TV M-V GmbH & Co. KG
    Marienplatz 1
    19053 Schwerin

    Telefon: 0385 59 58 75-0
    Fax: 0385 59 58 75-29
    E-Mail: info@tv-schwerin.de
    Internet: www.tv-schwerin.de

    TV:SCHWERIN ist ein privates, kommerzielles, lokales/regionales Fernsehprogramm für den Großraum Schwerin, den Großraum Ludwigslust, den Großraum Parchim und den Großraum Westmecklenburg.

    Zulassung: bis 31.12.2025

  • UM.tv - Fernsehen aus der Uckermark und aus Mecklenburg-Vorpommern

    Uckermark-TV GmbH & Co. KG

    Geschäftsführerin: Claudia Schneider

    Uckermark-TV GmbH & Co. KG
    Grabowstraße 15a
    17291 Prenzlau

    Telefon: 03984 86 47 11
    Fax: 03984 86 47 28
    E-Mail: c.schneider@nordkurier-mediengruppe.de
    Internet: www.um-tv.de

    Uckermark-TV ist ein privates, kommerzielles, lokales/regionales Fernsehprogramm für den Großraum Neubrandenburg, den Großraum Mecklenburgische Seenplatte und den Großraum südliches Vorpommern.

    Sendestart: 14.12.2018
    Zulassung: bis 02.12.2028

  • Usedom TV

    AEP Plückhahn Service GmbH

    Geschäftsführer: Reinhardt Plückhahn, Raik Plückhahn, Frank Plückhahn

    AEP Plückhahn Service GmbH
    Breite Straße 18b
    17438 Wolgast

    Telefon: 03836 - 27 77 70
    Fax: 03836 - 27 77 87
    E-Mail: redaktion@usedomtv.de
    Internet: www.usedomtv.de

    Usedom TV ist ein privates, kommerzielles, lokales/regionales Fernsehprogramm für den Großraum Wolgast, Anklam und die Insel Usedom.

    Zulassung: bis 31.12.2030

  • Wismar TV

    TV M-V GmbH & Co. KG

    Geschäftsführer: Thomas Böhm

    TV M-V GmbH & Co. KG
    Marienplatz 1
    19053 Schwerin

    Telefon: 0385 - 59 58 750
    Fax: 0385 - 59 58 7529
    E-Mail: info@wismar-tv.de
    Internet: www.wismar-tv.de

    Wismar TV ist ein privates, kommerzielles, lokales/regionales Fernsehprogramm für Wismar und Umgebung.

    Zulassung: bis 31.12.2025

Verbreitungswege

Hörfunk

Wenngleich nach wie vor der Hauptverbreitungsweg der regionalen und landesweit verbreiteten Hörfunkprogramme der analoge UKW-Empfang über Antenne ist, gewinnt der digitale Nachfolgestandard DAB+ weiter an Bedeutung. Bedingt durch die gesetzliche Vorgabe, dass Autoradios in Neuwagen seit dem 21. Dezember 2020 DAB+-fähig sein müssen, kommt auch der Radiomarkt in Mecklenburg-Vorpommern in Schwung. Seit Jahren empfangbar sind der DAB+-Multiplex des NDR mit acht Programmen und der erste bundesweite DAB+-Multiplex mit vier öffentlich-rechtlichen und neun privaten Programmen. 

Seit dem 5. Oktober 2020 ist in Mecklenburg-Vorpommern außerdem der zweite bundesweite DAB+-Multiplex auf dem Kanal 5D zu empfangen. Dieser umfasst 16 private Programme, darunter auch das Hörfunkprogramm 80s80s Radio. 

Seit dem 19.09.2022 verbreitet zudem der Kulturnetzwerk e. V. sein nichtkommerzielles Radioprogramm LOHRO über eine DAB+-Kapazität für das Stadtgebiet Rostock im Rahmen eines eigenen Plattformbetriebs. 

Fernsehen

Der Hauptverbreitungsweg für die privaten, lokalen/regionalen Fernsehprogramme in Mecklenburg-Vorpommern ist das örtliche digitale Kabelnetz. Alle Programme – bis auf UM.tv – werden seit 2020/2021 auch in HD-Qualität ausgestrahlt.  

Da immer mehr Haushalte an das schnelle Internet angebunden wurden, setzten die Programmveranstaltenden zudem verstärkt auf Mediatheken und Apps, um auch Haushalte außerhalb ihrer Kabelnetze zu erreichen.

Förderung

Lokale und regionale Medien tragen durch ihren detaillierten örtlichen Bezug zur Informations- und Meinungsvielfalt bei. Um den Bürgerinnen und Bürgern Zugang zu verlässlichen sowie flächendeckenden Informationen zu gewährleisten, ist die MMV gemäß ihres gesetzlichen Auftrages nach § 60 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 Landesrundfunkgesetz (RundfG M-V) berechtigt, den Ausbau der landesrechtlich gebotenen technischen Infrastruktur sowie neuartige Rundfunkübertragungstechniken im Land zu fördern. 

In diesem Zusammenhang unterstützt die MMV seit mehreren Jahren die von ihr zugelassenen lokalen/regionalen Fernsehveranstaltenden bei der Verbreitung ihrer Programme in SD und HD sowie beim Ausbau der Verbreitungswege – etwa über Medienplattformen, HbbTV, Mediatheken, Livestreams und Apps. Die Fernsehveranstaltenden können bis zu 70 Prozent ihrer jährlichen Netto-Verbreitungskosten geltend machen.  

§ 60 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 RundfG M-V erlaubt der MMV zudem die Förderung von nichtkommerziell veranstalteten lokalem/regionalem Rundfunk sowie anderer Bürgermedien in Mecklenburg-Vorpommern.