08.01.2010

Stellenausschreibung

Bei der Landesrundfunkzentrale Mecklenburg-Vorpommern, der Medienanstalt des Landes Mecklenburg-Vorpommern, ist die Stelle


eines/r Leiters/in (TV-L 12) für den Offenen Kanal Rostock (Fernsehen)

zum 1. April 2010 zu besetzen.


Die Bewerberin/der Bewerber sollte über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Offenen Kanäle und Bürgermedien verfügen.

Erwartet werden Team- und Führungsfähigkeiten, ein hohes Engagement, Belastbarkeit, eigenverantwortliches Arbeiten sowie eine hohe kommunikative Kompetenz.

Sie sollten in erster Linie über eine medienpädagogische Qualifikation (Hochschulabschluss) verfügen, eine Ausbildung oder Erfahrung als Journalist/in wäre von Vorteil, um den Offenen Kanal professionell weiterzuentwickeln. Zu Ihren Aufgaben gehört es, das Netzwerk zur Medienkompetenzförderung, in das der Offene Kanal in Rostock und Umgebung eingebunden ist, zu optimieren, um den Offenen Kanal als Bürgermedium noch präsenter zu machen.

Neben organisatorischen und verwaltungstechnischen Fähigkeiten setzen wir Kompetenzen in allen audiovisuellen Medien und im Internet voraus.

 


Gleichfalls zum 1. April 2010 oder früher ist die Stelle (Teilzeit) eines/r

Referenten/in für Technik (TV-L 12)

neu zu besetzen.

Die Bewerberin/der Bewerber sollte über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der analogen sowie digitalen Rundfunktechnik bzw. Rundfunkübertragungstechnik verfügen.

Erwartet werden ein hohes Engagement, Belastbarkeit, eigenverantwortliches Arbeiten, Team- und Führungsfähigkeiten sowie eine hohe kommunikative Kompetenz.

Sie sollten über eine rundfunktechnische Qualifikation (Hochschulabschluss) verfügen. Zu Ihren Aufgaben gehört es, Frequenzen und Kanäle für Rundfunkanbieter in Mecklenburg-Vorpommern zu koordinieren oder zumindest diese Daten mit den anderen zuständigen Institutionen (BNetzA, Media-Broadcast) verantwortlich zu diskutieren. Sie werden aber zunehmend auch Diskussions- bzw. Projektpartner von IT- und Telekommunikationsunternehmen sein. Insofern legen wir auf Ihre „digitalen“ Kompetenzen im Zweifel größeren Wert, ebenso auf Ihre Fähigkeiten, technische Probleme allgemeinverständlich zu machen.

Im Hause sind Sie darüber hinaus für die Rundfunktechnik der Offenen Kanäle der Landesrundfunkzentrale sowie für die IT-Technik verantwortlich und vertreten die Medienanstalt in überregionalen „Technik-Runden“ (TKLM etc.)

Die Stelle des Technikreferenten soll derzeit nicht als Vollzeitstelle besetzt werden, sie böte deshalb u.a. Raum für freiberufliche Nebentätigkeit. Die Bewerberin/der Bewerber sollten ihre Vorstellungen hierzu erläutern.

In beiden Fällen erwarten wir Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum


8. Januar 2010

an den
Direktor der Landesrundfunkzentrale
Mecklenburg-Vorpommern
Herrn Dr. Hornauer
Bleicherufer 1
19053 Schwerin.


Mit der Bewerbung entstandene Kosten können leider nicht erstattet werden.