Medieninformation • 11.03.2022 • Schwerin

Sondersendung "Give peace a chance"

Offene Kanäle setzen Zeichen mit bundesweitem Themenabend am 14. März

Mit aktuellen Interviews, Reportagen, Gesprächsrunden und Dokumentationen beteiligen sich am 14. März 2022 bundesweit rund 30 Bürgermedien an einem gemeinsamen Sendeabend zum Thema "Frieden"

"Anlässlich des Krieges in der Ukraine, der Ungewissheit über weitere Eskalationen und der humanitären Notlage der Bevölkerung im Kriegsgebiet möchten die Offenen Kanäle zwischen Flensburg und der Südpfalz ein Zeichen für ein friedliches Miteinander setzen", betont der Vorsitzende des Bundesverbandes Bürgermedien, Armin Ruda.

Der bundesweite Themenabend wurde durch die Arbeitsgruppe Bürgermedien der Landesmedienanstalten ins Leben gerufen.

Der Mediatop Schwerin beteiligt sich am Themenabend "Frieden" und strahlt am 14. März, ab 18 Uhr im Mediatop.TV folgende Beiträge aus:

  • 0511 Spezial - Krieg in der Ukraine (17:07)

Interview mit Journalistin Iryna Riabenka zur Ukrainekrise, Rezeption in Deutschland und ihre Doku über Foltergefängnisse im Donbass.

  • Sicherheit neu denken – Vortrag von Ralf Becker (1:05:02)

Onlinevortrag: Alternativen zur militärischen Konfliktlösung – ein politisches Programm

  • 10 Jahre Friedenscamp in Monte Sole (21:16)

Das Jugendbildungswerk im Landkreis Kassel beteiligt sich seit vielen Jahren an diesen Friedenscamps in Italien. Teilnehmer und Veranstalter schildern ihre Erfahrungen.

  • Zielgelände – Notizen aus dem Fuldatal (58:57)

Ein antimilitaristischer Film zu Kriegsszenarien im „Fulda Gap“ in der Mitte der achtziger Jahre.

  • Schmetterlingskind (10:14)

Reportage über ein schwerkrankes Kind aus Russland, das sich regelmäßig in Deutschland behandeln lassen muss. Produziert von der ukrainischen Bundesfreiwilligen Daryna Lobur im OK Kassel.

  • „The Armed Man“ Komposition gegen den Krieg (1:17:04)

„The Armed Man“ ist eine Anklage gegen den Krieg. Das Stück wird von einem Video begleitet, das die Entstehung, Durchführung und Folgen von Krieg zeigt. Der Filmemacher Franz Hansmann aus Langenfeld hat ein Konzert aufgenommen.

  • Kampf der Kulturen, Frieden für Europa, Frieden für die Welt (1:28:58)

1996, vor 25 Jahren, erschien das Buch des renommierten US-amerikanischen Politikwissenschaftlers Samuel P. Huntington (1927-2008) und löste schon unmittelbar nach seinem Erscheinen eine große Debatte aus. Nach einem Vierteljahrhundert ist es an der Zeit, die Diskussion noch einmal mit etwas Abstand zu betrachten.

 

 

 

Zurück