71/2021 vom 25.08.2021

Moderne Medienregulierung

MEDIENANSTALT MV legt Jahresbericht 2020 vor

Foto

Die MEDIENANSTALT Mecklenburg-Vorpommern (MMV), die Aufsichtsbehörde für den privaten Rundfunk und Telemedien in Mecklenburg-Vorpommern und das Kompetenz-Zentrum des Landes für Medienbildung, legt ihren Jahresbericht 2020 vor.

Dargestellt wird die umfangreiche Medienkompetenz-Förderung der MEDIENANSTALT Mecklenburg-Vorpommern: Die MMV gibt etwa die Hälfte der ihr jährlich zur Verfügung stehenden Mittel dafür aus. Zu einem großen Teil fließen die Gelder in ihre Medienbildungs-Einrichtungen in Rostock, Schwerin, Neubrandenburg, Greifswald und Malchin. Hier können die Bürgerinnen und Bürger unseres Bundeslandes alle Mediengattungen für sich und ihre Ideen nutzen und zugleich über sämtliche Medien auch kritische Informationen erhalten.

Medienbildung und Medienkompetenz werden aber nicht nur bei der MEDIENANSTALT selbst gefördert, sondern von zahlreichen Institutionen in unserem Bundesland, zum Beispiel von Medienwerkstätten, Schulen, Kirchen, Vereinen oder freien Trägern der Jugendarbeit. Im Jahr 2020 hat die MMV wieder 12 solcher Projekte und Bürgermedien mit insgesamt knapp 180.000 Euro unterstützt.

Die MMV setzte medienpolitische Impulse in der Landespolitik. Hierzu diente zum Beispiel das Treffen des Medienausschusses Mecklenburg-Vorpommern mit den Medienpolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen im Februar 2020. Auf Bundesebene begleiteten die Medienanstalten intensiv die Ausgestaltung der Medienregulierung im neuen Medienstaatsvertrag, der im November 2020 in Kraft trat. Der Vertrag schreibt u. a. vor, dass auch die Aufsicht über Internetplattformen wie Google, Facebook und Twitter durch die Landesmedienanstalten erfolgt.

Bei der Vergabe des Deutschen Regionalfernsehpreises 2020 in Magdeburg waren die lokalen TV-Programme aus Mecklenburg-Vorpommern wieder sehr erfolgreich. Sie wurden in den Kategorien „Bester Selbstversuch“, „Bestes Gesellenstück“ „Zuschauerfernsehpreis“ ausgezeichnet.

In einem Sonderkapitel wird auf 30 Jahre moderne Medienregulierung durch die MEDIENANSTALT zurückgeblickt, in der Freiheit, Vielfalt und Schutz der Medien im Mittelpunkt standen. Erinnert wird an die wichtigsten Entwicklungen, seit die MMV im November 1991 gegründet wurde. Und der Blick richtet sich nach vorn. Denn die Bedeutung der Medienaufsicht wächst.

Der Jahresbericht 2020 ist kostenlos bei der MEDIENANSTALT erhältlich und als PDF-Datei herunterladbar.

PM "Moderne Medienregulierung" (101 KB)