39/2011 vom 01.12.2011

Klassik Radio ab heute in Wismar "on air"

Nach Schwerin zweite Frequenz in Mecklenburg-Vorpommern freigeschaltet

Der Privatsender Klassik Radio ist seit heute auch in Wismar auf der UKW-Frequenz 97,0 MHz zu empfangen. Damit sendet Klassik Radio auf einer weiteren Frequenz in Mecklenburg-Vorpommern. Seit 2008 ist der Sender in der Landeshauptstadt Schwerin über die UKW-Frequenz 90,1 MHz zu hören. Daneben befinden sich die Arbeiten an der Aufschaltung der UKW-Frequenz 98,9 MHz in Stralsund in der Schlussphase. Voraussichtlich im Frühjahr 2012 wird diese dritte Frequenz freigeschaltet.

Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV) reagiert mit der Vergabe der Frequenzen in Wismar und Stralsund auch auf die vielen Hörerwünsche. Dr. Uwe Hornauer, Direktor der Medienanstalt: „Die Klassik-Radio-Hörer wollen auch an ihrem Urlaubsort an der Küste ihren Heimatsender hören. Wir freuen uns, dass wir mit der Vergabe an Klassik Radio diese Wünsche erfüllen und gleichzeitig den Startschuss zum Aufbau einer kleinen Senderkette in Mecklenburg-Vorpommern geben können.“

Auch Ulrich Kubak, Vorstandsvorsitzender der Klassik Radio AG, freut sich, das Programm nun in der beliebten Urlaubsregion den Stammhörern zu präsentieren: „Die Aufschaltung weiterer Frequenzen an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern freut uns umso mehr, weil wir damit unsere Hörer nun auch mit unserem Programm zu ihren Reisezielen begleiten können.“