44/2011 vom 22.12.2011

Mit FLIMMO sicher durchs Weihnachtsprogramm

Für jede Altersgruppe ist etwas dabei!

München, 22.12.2011 – Jedes Jahr ist es das Gleiche: An den Feiertagen locken besonders viele Spielfilme vor den Fernseher. Doch was ist für Kinder geeignet und was nicht? Welche Filme kommen bei den Jüngsten an, und wofür können sich auch die Älteren noch begeistern?

Im aktuellen Themenspecial auf www.flimmo.tv sind Fernsehhighlights für jede Altersgruppe zusammengestellt. Dort gibt es kleine Helden, die sich gegen die Großen durchsetzen und jede Menge zu lachen. Aber auch Herzschmerz und Spannung dürfen nicht fehlen. Von Weihnachtsgeschichten bis hin zum aufregenden Detektivabenteuer ist alles dabei.

Es wird aber auch auf solche Sendungen hingewiesen, die rein gar nichts für Kinder sind. Mit diesem Überblick über das Fernsehprogramm an den Feiertagen, fällt es Eltern leichter zu entscheiden, was angeschaut werden darf und wann der Fernseher lieber ausbleibt.

Zudem wird in weiteren Beiträgen erklärt, was Eltern alles bedenken sollten, bevor sie ihren Nachwuchs mit einer Spielkonsole, einem Handy oder sogar einem eigenen Fernseher beschenken. Ein paar Tipps, wie man Kinder vielleicht dazu bewegen kann, auch einmal abzuschalten, gibt es obendrauf. Jetzt können die Weihnachtsferien kommen.

Pressekontakt:
Nina Schneider, Telefon 089/63 808 279, E-Mail: nina.schneider@blm.de.

Der FLIMMO ist in vielen Apotheken, Arztpraxen und Bibliotheken kostenlos erhältlich. Öffentliche Bezugsstellen finden Interessierte im Internet unter: www.flimmo.tv/bezugsstellen.
Einzelabos für Eltern und kostenlose Probeexemplare gibt es unter: Programmberatung für Eltern e.V., Heinrich-Lübke-Str. 27, 81737 München Telefon: 089/63808-279, E-Mail: vertrieb@flimmo.tv.

Der FLIMMO ist ein Programmratgeber für Eltern. Er bespricht das Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Neben dem Kinderprogramm werden auch solche Sendungen berücksichtigt, die sich zwar an Erwachsene richten, aber bei Kindern zwischen drei und 13 Jahren ebenfalls beliebt sind. Bewertet wird, wie Kinder in unterschiedlichem Alter mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und diese verarbeiten. Der FLIMMO betrachtet das Programm also stets aus der Kinderperspektive.

Der FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V. Mitglieder sind sämtliche vierzehn Landesmedienanstalten, die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie sowie das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). Mit der Durchführung ist das JFF – Institut für Medienpädagogik beauftragt.