30/2012 vom 10.05.2012

Medienkompetenz-Preis M-V 2012 für Jugendmediencamp und Kranich-Hörspiel

Die zwei besten Projekte ausgezeichnet

Der von der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur ausgelobte Medienkompetenz-Preis M-V 2012 ist am Nachmittag im Theater im Stadthafen Rostock vergeben worden.

Ausgezeichnet wurden in der Kategorie „Außerschulische Projekte“

der Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., der Jugendpresseverband Brandenburg e.V. und der Junge Presse Berlin e.V.
für ihr bundesländerübergreifendes Cross-Media-Projekt „Jugendmediencamp“.

Das „Jugendmediencamp“ findet seit 19 Jahren unter dem Titel „Mit der Technik in die Pampa“ als Kooperationsprojekt zwischen Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin statt. Veranstaltungsort ist Kratzeburg bei Neustrelitz. 2011 wurden den etwa 150 teilnehmenden Jugendlichen 16 Workshops angeboten – unter anderem in den Bereichen „Film“, „Zeitung“, „Radio“, „Kunst“ und „Theater“. Jeder Workshop dauerte drei Tage. Zusätzlich gab es die Camp-Zeitung „Pampa Paper“ und das Camp-Radio, die über Neuigkeiten auf dem Laufenden hielten. Begleitet wurden die regulären Workshops durch Diskussionsrunden über Gesellschaft, Politik, Medienmanipulation, Medienmissbrauch oder Datenschutz. Am letzten Abend des Camps wurden die Ergebnisse der Woche präsentiert. Darunter waren Fotoshows, Hörspiele, kleine Dokumentar- und Kurzfilme und ein Theaterstück. Die Organisation und Durchführung des Jugendmediencamps beruht auf ehrenamtlichem Engagement von Jugendlichen für Jugendliche.

In der Kategorie „Schulische Projekte“ wurde ausgezeichnet die

Grundschule „Uns lütt Schaul“ in Kargow (bei Waren)
für das Audio-Projekt „Alles über uns Kraniche“

Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse haben dafür selbst geschriebene Geschichten rund um die Kraniche im Müritz-Nationalpark in Zusammenarbeit mit dem Medientrecker der Medienanstalt M-V zu einem Hörspiel verarbeitet. Die Kinder stellten sich die Frage, was sich wohl die Kraniche erzählen würden, bevor sie ihren Flug in den Süden antreten.

In dem Projekt vertieften die Kinder ihr bereits vorhandenes Wissen im Umgang mit Computern und Mikrofonen, weitere Aufgaben waren der „Schnitt“, die „Postproduktion“, die „Internetpräsentation“ und die Erstellung von CD-Covern. Teamarbeit wurde während des Projektes großgeschrieben, auch wenn es nicht immer leicht war, andere Meinungen der Mitschülerinnen und Mitschüler zu akzeptieren oder sich selbst zurückzunehmen. Das Hörspiel wird während der Eröffnung der Hörspielsaison in der Hörspielkirche Federow bei Waren am 21. Juni 2012 uraufgeführt.


Hintergrund
Der Medienkompetenz-Preis M-V prämiert seit 2006 die innovativsten und nachhaltigsten Projekte, die Medienkompetenz modellhaft an Menschen aller Altersgruppen vermitteln.
Der Preis (dotiert mit jeweils 1.000 Euro) wird jährlich in zwei Kategorien vergeben:

1. Für „Außerschulische Projekte“
Vergabe: Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern
2. Für „Schulische Projekte“
Vergabe: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Der Medienkompetenz-Preis M-V wird traditionell zum Auftakt des Festivals im StadtHafen (FiSH) Rostock vergeben. 2012 hatten sich insgesamt 40 Projekte, darunter 16 außerschulische und 24 schulische, aus ganz Mecklenburg-Vorpommern um den Medienkompetenz-Preis M-V beworben. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.medientrecker.de/blog/Medienkompetenz-Preis/index.html.