23/2013 vom 04.06.2013

Medienbildung für Ältere

Tagung am 10. Juni 2013 in Schwerin

Experten aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Sachsen diskutieren auf Einladung der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern am Montag, den 10. Juni 2013, in Schwerin über die rasanten Veränderungen der medialen Welt und deren Auswirkungen für ältere Menschen. Denn im 21. Jahrhundert wird die aktive Nutzung von Handys, Computern und Internet auch für Ältere immer wichtiger, um aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Dafür müssen sie über mediale Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen.

Auf der Tagung Silver-Surfer. Medienbildung für Ältere in Mecklenburg-Vorpommern werden u.a. beispielhafte Projekte aus Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt, in denen Ältere über moderne Medien aufgeklärt werden. In unserem Bundesland ist das Thema aufgrund des demografischen Wandels und der relativ geringen Bevölkerungsdichte besonders wichtig. Jugendlichen gelingt es längst, sich durch Medien neue soziale Räume zu schaffen – aber gilt das auch für Ältere?

Die Medienanstalt lässt derzeit durch die Hochschule Neubrandenburg eine Untersuchung im Land durchführen, von wem und wo in unserem Land Medienbildung für diese Zielgruppe betrieben wird. Erste Ergebnisse und Empfehlungen werden auf der Tagung präsentiert.

Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Mathias Brodkorb, eröffnet die Tagung und schaltet feierlich das von Medienanstalt, Landesregierung und Landesdatenschutz entwickelte Internetportal „Medienkompetenz in M-V“ frei, das viele mediale Angebote auch für Ältere enthält.

     Ort: Industrie und Handelskammer zu Schwerin, Graf-Schack-Allee 12,
             19053 Schwerin
     Zeit: Montag, 10. Juni 2013, 13 bis 17 Uhr

Die Tagung ist öffentlich – alle Journalistinnen und Journalisten, Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Das Tagungs-Programm finden Sie unter hier.