2/2006 vom 25.01.2006

Medienkompetenzpreis 2006 ausgeschrieben

Erstmals in diesem Jahr schreibt die Landesrundfunkzentrale einen Wettbewerb aus, bei dem das herausragendste medienpädagogische Projekt aus Mecklenburg- Vorpommern ermittelt und prämiert werden soll. Veranstaltet wird der Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem institut für neue medien Rostock und den Offenen Kanälen Mecklenburg-Vorpommerns.
Schulklassen, Gruppen aus Freizeit- und Kindereinrichtungen, Vereine und andere Jugendinitiativen aus unserem Land können ab sofort ihre medienpädagogischen Projekte 2005/06 einreichen. Die Projekte müssen im Bereich der audiovisuellen Medien (Radio, TV, Film, Video, Hörspiel) angesiedelt sein.

Der Direktor der Landesrundfunkzentrale, Dr. Uwe Hornauer, konkretisierte das Ziel des Preises so: „Der Medienkompetenzpreis soll Projekte honorieren, die sich in Idee, Konzeption und Verlauf positiv hervorheben. Im Vordergrund steht der pädagogische Ertrag des Projekts. Das im Projekt entstandene Medienprodukt ist zweitrangig.“

Eine Expertenjury wählt aus den eingereichten Beiträgen die besten zur Präsentation in Rostock aus. Diese findet im Rahmen von FiSH 06, dem Festival im StadtHafen, am 12. Mai 2006 statt.

Die Preise sind mit einer Gesamthöhe von 1000 Euro dotiert, davon entfallen 500 Euro auf den Hauptpreis. Die Preisgelder sollen bei der Durchführung weiterer medienpädagogischer Projekte helfen. Weitere Informationen und der Meldebogen finden Sie unter der Ruprik Ausschreibungen auf der Internetseite der Landesrundfunkzentrale (www.lrz-mv.de) oder können beim institut für neue medien (www.ifnm.de) abgerufen werden.