39/2013 vom 05.09.2013

In vielen Bundesländern gibt es den FLIMMO wieder kostenlos für alle Erstklässler

München, 05.09.2013. Die aktuelle Ausgabe der FLIMMO-Broschüre mit dem Titel „Schlau mit TV?! – Wissenssendungen für Kinder“ erscheint mit einer Auflage von 600.000 Exemplaren. Ein Teil davon ist für die unterschiedlichen Verteilaktionen in acht Bundesländern vorgesehen.

Besonders beliebt, effektiv und erfolgreich sind die Schultüten-Aktionen, die in vielen Bundesländern bereits seit mehreren Jahren stattfinden. Die Eltern aller Schulanfänger in Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Thüringen erhalten die aktuelle FLIMMO-Broschüre kosten-los. Diese Aktionen werden von den jeweiligen Landesmedienanstalten finanziert und zum Teil in Zusammenarbeit mit den Kultusministerien der Länder durchgeführt. Die Resonanz bei den Eltern der Erstklässler ist in jedem Jahr überaus positiv. Gerade zu Beginn der Schulzeit sind die Eltern besonders interessiert an medienpädagogischen Themen und wünschen sich Tipps für den Erziehungsalltag. Vor allem der richtige Umgang mit dem Fernseher wirft in vielen Familien häufig Fragen auf. Denn dieses Medium ist bei jüngeren Kindern immer noch die unangefochtene Nummer eins.

Daher werden die FLIMMO-Broschüren auch gerne in unterschiedlichen medienpädagogischen Projekten eingebunden. Verschiedene Verteilaktionen unterstützen diese Entwicklungen zusätzlich:
In Bayern stellt die bei der bayerischen Landesmedienanstalt ansässige Stiftung Medienpädagogik Bayern FLIMMO-Broschüren für zahlreiche Elternabende bereit, die im Rahmen des Referentennetzwerks Bayern durchgeführt werden.
In Nordrhein-Westfalen ermöglicht die dortige Landesmedienanstalt die Verteilung von rund 71.000 FLIMMO-Broschüren an alle Medienpassschulen im Bundesland. Zudem wird die Initiative Eltern+Medien mit einem eigenen Kontingent für den Einsatz bei Veranstaltungen versorgt.

In der aktuellen FLIMMO-Ausgabe „Schlau mit TV?! – Wissenssendungen für Kinder“ wird ein Überblick über die aktuellen Wissensendungen im Fernsehen gegeben und erklärt, was die jungen Zuschauer besonders anspricht. Außerdem erhalten Eltern Tipps, wie sie den kindlichen Entdeckerdrang unterstützen können. Zwang und Überforderung gilt es dabei unbedingt zu vermeiden, denn ohne Spaß ist es mit der gesunden Neugier schnell vorbei.

Wie immer gibt es die komplette Broschüre auch als PDF zum Herunterladen auf www.flimmo.tv.

Pressekontakt: Nina Schneider, Telefon 089/63 808 279, E-Mail: nina.schneider@blm.de
 
Der FLIMMO ist in vielen Apotheken, Arztpraxen und Bibliotheken kostenlos erhältlich.
Öffentliche Bezugsstellen finden Interessierte im Internet unter: www.flimmo.tv/bezugsstellen
Der FLIMMO ist ein Programmratgeber für Eltern. Er bespricht das Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Neben dem Kinderprogramm werden auch solche Sendungen berücksichtigt, die sich zwar an Erwachsene richten, aber bei Kindern zwischen drei und 13 Jahren ebenfalls beliebt sind. Bewertet wird, wie Kinder in unterschiedlichem Alter mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und diese verarbeiten. Der FLIMMO betrachtet das Programm also stets aus der Kinderperspektive.
Der FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V. Mitglieder sind dreizehn Landesmedienanstalten und das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). Mit der Durchführung ist das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis beauftragt.

Herausgeber ● Programmberatung für Eltern e.V. ● c/o Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) ● Heinrich-Lübke-Straße 27 ● D-81737 München Telefon +49/89/63 808-280 ● Telefax +49/89/63 808-291 ● herausgeber@flimmo.tvwww.flimmo.tvwww.flimmo-fachportal.de Redaktion FLIMMO ● c/o JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis ● Pfälzer-Wald-Straße 64 ● D-81539 München Telefon +49/89/680 707 35 ● Telefax +49/89/689 891 11 ● redaktion@flimmo.tvwww.flimmo.tvwww.flimmo-fachportal.de