60/2014 vom 16.09.2014

Lokal-TV-Tage 2014

Sender aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg treffen sich am 18. und 19. September in Rostock

Die Medienanstalten aus Mecklenburg-Vorpommern (MMV) und Berlin-Brandenburg (mabb) veranstalten auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit den Landesverbänden der Lokalfernsehanbieter die Lokal-TV-Tage. Die Medienexperten gehen im pentahotel Rostock der Frage nach: Relevanz, Verwertung, Wert – was bedeutet uns lokales Fernsehen? Interessierte sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Lokal-TV ist Heimatfernsehen in einem modernen Sinn, ein sympathisches Trägermedium für lokale Werbung, ein demokratiefördernder Vielfaltsbeitrag im regionalen Medienmix, Mittelpunkt einer lokalen Community. All das wird von diesem Medium behauptet oder gefordert – doch was ist Erwartung, was Fiktion, was Realität? Wahrscheinlich gibt es mehrere „richtige“ Antworten.

Welche Rolle spielt lokales Fernsehen für wen, und welchen Wert hat es – auch darüber wird auf den Lokal-TV-Tagen 2014 diskutiert, nachgedacht und gestritten. Weitere Themen sind: Welche Ideen von Lokal-TV verfolgen die Sender in Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg? Wie lässt sich der viel beschworene Public Value, der öffentliche Wert, beschreiben? Und folgt daraus ein Anspruch auf eine Programmförderung? Neben diesen Fragen jenseits des aktuellen Tagesgeschäftes werden auch – wie in den Jahren zuvor – ganz praktische Dinge aus dem Leben der Lokal-TV-Macher besprochen. Es geht darum, wie das Programm gestaltet, die Reichweite gesteigert und diese Reichweite verkauft werden kann.

Die Lokal-TV-Tage Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg finden am 18. und 19. September 2014 im pentahotel Rostock (Schwaansche Straße 6, 18055 Rostock) statt.

Das Programm finden Sie unter http://www.medienanstalt-mv.de/news/veranstaltungen/74.html

Über die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV)
Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern lizenziert private und nichtkommerzielle Radio- und Fernsehveranstalter, vergibt Frequenzen und übt, auch über Telemedienanbieter in Mecklenburg-Vorpommern, die Programmaufsicht aus. Dabei achtet sie auf die Einhaltung der gesetzlichen Programmanforderungen, auf die Gewährung der Meinungsvielfalt und auf die Staatsferne der Sender. Außerdem fördert die Medienanstalt die technische Infrastruktur der Sender sowie vielfältige Projekte zur Medienbildung und Medienkompetenz in Mecklenburg-Vorpommern.

www.medienanstalt-mv.de

Über die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb)
Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg ist die gemeinsame Medienanstalt der Länder Berlin und Brandenburg. Ihre Regulierungsaufgaben (Lizenzierung und Aufsicht über private Rundfunkprogramme, Nutzung von Rundfunkfrequenzen, Zugang zu digitalen Plattformen) nimmt sie bei bundesweiten Veranstaltern und Plattformen zusammen mit den gemeinsamen Organen der Medienanstalten der Länder wahr. Entsprechend ihrem gesetzlichen Auftrag fördert die mabb in Berlin und Brandenburg Medienkompetenz und -ausbildung sowie Projekte mit neuen Übertragungstechniken. Der Erfüllung dieser Aufgaben dienen – als Einrichtungen in Trägerschaft der mabb – ALEX Offener Kanal Berlin und das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ).

www.mabb.de