5/2007 vom 16.03.2007

Lokal-TV aus Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich - „rügencampus" gewinnt deutschen Regionalfernsehpreis 2007

„rügencampus" gewinnt deutschen Regionalfernsehpreis 2007

Zum 4. Mal wurden am vergangenen Wochenende in einer Festgala im Sendezentrum vom MDF.1 - dem Magdeburger Lokal-Fernsehen - die deutschen Regionalfernsehpreise vergeben. Insgesamt 280 Einzelbeiträge von mehr als hundert Lokal-TV-Veranstaltern aus der ganzen Bundesrepublik wurden für insgesamt zehn Preiskategorien eingereicht. In der von den meisten Beiträgen begehrten Preiskategorie 2 „Bester Beitrag bis 6 Minuten“ siegte „rügencampus“, der Lokal-TV-Sender von der Insel Rügen mit seinem Beitrag „Georg Bush“.
 
In vielen anderen Kategorien waren ebenfalls mecklenburg-vorpommersche Beiträge nominiert, so etwa von TV-Greifswald oder tv.rostock, vom Fernsehen am Strelasund oder von Wolgast-TV. Damit waren die Lokal-Fernsehsender aus Mecklenburg-Vorpommern bei diesem Wettbewerb so zahlreich vertreten wie nie zuvor. Der Gewinner in der Kategorie 2 „rügencampus“ war im Übrigen der Sender mit den meisten einge-reichten Beiträgen in fast allen Wettbewerbskategorien aus Mecklenburg-Vorpommern. Zu seinem Beitrag „Georg Bush“ sagte die Jury: „Bild und Text sind auffallend gut mit-einander abgestimmt. Die Bilder sind von einer Qualität, die sich entsprechend dem Thema von den tagesaktuellen Bildern abhebt.“

Der Direktor der Landesrundfunkzentrale, Dr. Uwe Hornauer, selbst einer der Laudatoren bei dem Wettbewerb freute sich zusammen mit den Fernsehmachern aus Mecklenburg-Vorpommern und wies auf die insgesamt gestiegene Qualitätslage im lokalen Fernsehen des Ostseebundeslandes hin.

Schwerin, 16. März 2007



V.i.S.d.P.: Dr. Uwe Hornauer
Direktor der Landesrundfunkzentrale
Mecklenburg-Vorpommern