47/2016 vom 12.10.2016

Medienkompetent statt digital dement

Zum neunten Mal werden jugendliche Medien-Experten in M-V ausgebildet

Vom 18. bis 20. November 2016 werden in Mecklenburg-Vorpommern erneut Medienscouts ausgebildet – interessierte Jugendliche können sich jetzt für das Ausbildungs-Wochenende in Waren/Müritz anmelden.

Das landesweite Projekt Medienscouts MV ermöglicht Jugendlichen ab der 8. Klasse, ihre eigene Mediennutzung zu hinterfragen und sich mehr Wissen im sicheren Umgang mit Internet, Computerspielen und Smartphone anzueignen. Die Jugendlichen geben dann als Medienscouts MV ihr Wissen direkt an Freunde, Eltern oder Mitschülerinnen und Mitschüler weiter.

Während der Ausbildung werden Fragen behandelt wie:

- Wer kennt meine Daten?
- Wie viel zocken ist „gesund“?
- Muss ich immer alle Daten angeben?
- Darf ich überall Videos, Fotos, Musik und andere Inhalte posten und teilen?
- Cybermobbing – das kann mir doch nicht passieren?
- Wann mache ich mich im Internet strafbar?

Die Medienscouts-Ausbildung in Waren/Müritz (Adresse: Jugendherberge Waren, An der Feisneck 1A, 17192 Waren/Müritz) ist wie immer für die Teilnehmenden komplett kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über die Website www.medienscouts-mv.de. Selbstverständlich können sich auch zwei bis drei Jugendliche aus einer Schule anmelden. Auf der Website gibt es alle weiteren Informationen.

„Es ist die Chance, sich mit Jugendlichen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern ein Wochenende lang auszutauschen, zu vernetzen und sich umfangreiches Wissen anzueignen“, so Antje Kaiser, die Projektkoordinatorin der Medienscouts MV. „Das Wochenende ist immer locker, und die Wissensvermittlung findet auf Augenhöhe statt. Das ist uns wichtig.“

PM "Medienkompetent statt digital dement" (315 KB)