2/2017 vom 09.01.2017

FLIMMO-Ausgabe 1/2017 jetzt kostenlos und werbefrei erhältlich

Titelthema: Flucht und die Folgen - Wie sich Kinder darüber informieren

Foto

München – Die aktuelle FLIMMO-Ausgabe mit dem Titelthema „Flucht und die Folgen – Wie sich Kinder darüber informieren“ ist ab jetzt kostenlos und werbefrei verfügbar. Die Broschüre kann von Institutionen bestellt werden und ist dort für Eltern und Interessierte erhältlich. Öffentliche Bezugsstellen sind im Internet unter www.flimmo.tv/bezugsstellen zu finden.

In der Titelgeschichte der neuen Ausgabe beschäftigt sich FLIMMO damit, welche Bilder und Medienberichte zum Thema Flucht Mädchen und Jungen besonders beeindruckt haben. In einer Befragung wollte FLIMMO wissen, wo und wie sich Kinder darüber informieren. Mit wem reden sie darüber? Welche Fragen bleiben offen? Welche Rolle spielen spezielle Informationsangebote für sie im Fernsehen und Internet bei dem Thema? Die Ergebnisse der Kinderbefragung sowie Medientipps für Eltern zu diesem Thema sind in der aktuellen Ausgabe zu finden.

Weitere Texte in FLIMMO 1/2017:

• FLIMMO erklärt: Mobil und vernetzt – Wie ältere Kinder Medien nutzen
• Rundum vermarktet: Monster High – Produkte mit Fernsehhelden unter der Lupe
• Fernseherziehung: Am besten zusammen – Medienzeit in der Familie
• Hinter den Kulissen: Die Muppets – Gestern und heute

Wie immer gibt es die komplette Broschüre als PDF zum Herunterladen auf www.flimmo.tv.

Pressekontakt:
Anja Karatas, Telefon 089/63 808 279, E-Mail: anja.karatas@blm.de

FLIMMO ist ein Programmratgeber für Eltern. Es gibt ihn kostenlos und werbefrei als Broschüre, im Internet und als App. FLIMMO bespricht das Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Medienerziehung. Neben dem Kinderprogramm werden auch solche Sendungen berücksichtigt, die sich eigentlich an Erwachsene richten. Mit diesen Sendungen können auch Kinder zwischen drei und 13 Jahren in Berührung kommen, wenn sie diese gemeinsam mit Eltern, älteren Geschwistern oder im Freundeskreis anschauen. Bewertet wird, wie Kinder in unterschiedlichem Alter mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und diese verarbeiten. FLIMMO betrachtet das Programm stets aus der Kinderperspektive.

FLIMMO kann von Institutionen kostenlos bestellt werden und ist dort für Eltern erhältlich. Öffentliche Bezugsstellen finden Interessierte im Internet unter: www.flimmo.tv/bezugsstellen.

FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V. Mitglieder sind dreizehn Landesmedienanstalten und das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). Mit der Durchführung ist das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis beauftragt. Bitte beachten Sie, dass die FLIMMO-Broschüre nur innerhalb Deutschlands verschickt werden kann.

PM "FLIMMO-Ausgabe 1/2017 jetzt kostenlos und werbefrei erhältlich" (517 KB)