8/2008 vom 17.09.2008

Internet aus dem TV-Kabel

Kabelforum der Landesrundfunkzentrale Mecklenburg-Vorpommern

Beim 1. „Kabelforum“ diskutieren auf Einladung der Landesrundfunkzentrale am morgigen 18. September 2008 mehr als 50 Experten im Hotel Crowne Plaza in Schwerin über den Stand der Digitalisierung der Fernsehkabelnetze in Mecklenburg-Vorpommern. Dabei sind insbesondere die im „Fachverband Rundfunk und Kabelanlagen“ vertretenen kleineren und mittleren Kabelnetzanbieter, aber auch Vertreter der deutschlandweit agierenden Kabel Deutschland GmbH.

Ein wichtiger Aspekt der Fachtagung, die vom Chef der Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Herrn Staatssekretär Reinhard Meyer, um 10:00 Uhr im Hotel Crowne Plaza eröffnet wird, bildet die Initiative der Landesregierung zur Versorgung mit Breitbandinternetanschlüssen insbesondere im ländlichen Raum. Denn dazu kann auch die Digitalisierung der Fernsehkabelnetze im Lande wesentlich beitragen. Über das sogenannte „triple play“, der gleichzeitigen Versorgung mit Fernseh-, Internet- und Telefoniemöglichkeiten via Fernsehkabelan-schluss, sind bereits heute etwa in Rostock oder in Greifswald hochwertige und preiswerte Alternativen in der Breitbandversorgung gegeben. Mit der Gegenüberstellung der unterschiedlichen Strategien kleinerer und mittlerer Kabelnetzanbieter sollen insbesondere die Digitalisierungspläne für die Kabelnetze im ländlichen Raum im Mittelpunkt der Diskussion auf der Fachtagung stehen. Ein weiterer Themenschwerpunkt ist der Übergang der lokalen Fernsehangebote in Mecklenburg-Vorpommern in die digitalen TV-Kabel.

Die Tagesordnung der Veranstaltung finden Sie im Anhang, die Veranstaltung ist öffentlich.