10/2008 vom 26.11.2008

Landesrundfunkausschuss genehmigt Haushalt 2009 für die Landesrundfunkzentrale

Am 26. November 2008 trat in Schwerin der Landesrundfunkausschuss (LRA) in der Landesrundfunkzentrale Mecklenburg-Vorpommern (LRZ) zu seiner 187. Sitzung zusammen.

Der LRA genehmigte den Haushalt der LRZ für das Jahr 2009 mit einem Volumen von ca. 2,6 Mio. Euro. Davon werden zum großen Teil finanzielle Mittel für die Förderung der Medienkompetenz, für die Förderung der technischen Infrastruktur von privaten lokalen Rundfunkveranstaltern sowie die Arbeit der Offenen Kanäle in Rostock und Neubrandenburg und deren Außenstellen (Schwerin, Greifswald, Malchin) verwendet.

In weiteren Beschlüssen wurde der Fa. AEP Plückhahn GmbH, die bereits in Wolgast und auf Usedom ein lokales Fernsehprogramm verbreitet eine Sendegebietserweiterung für die Kabelanlage in Anklam erteilt.

Des Weiteren stimmte der LRA der "Satzung über die Zugangsfreiheit zu digitalen Diensten und zur Plattformregulierung gemäß § 53 Rundfunkstaatsvertrag" zu - die so geänderte Fassung dieser Satzung war notwendig geworden, nachdem am 1.9.2008 der 10. Rundfunkänderungsstaatsvertrag in Kraft getreten ist.