11/2009 vom 09.11.2009

11800 EURO für Medienkompetenz

Die Landesrundfunkzentrale Mecklenburg-Vorpommern fördert in diesem Jahr weitere Projekte, die sich der Vermittlung von Medienkompetenz widmen. Das hat der Landesrundfunkausschuss, das höchste Gremium der Landesrundfunkzentrale, beschlossen.

Gefördert werden die Geschichtswerkstatt Rostock mit 4000 Euro, der Förderverein LOKALRADIO Rostock (LOHRO)mit 4300 Euro, das Kulturnetzwerk MV (Rostock) mit 1500 Euro und die Medienwerkstatt Wismar mit 2000 Euro.

Eingesetzt wird das Geld zum Beispiel für die Ausstellung „Meinungsfreiheit – ein Grundrecht“ (Geschichtswerkstatt Rostock), für Radioarbeit mit geistig Behinderten (LOHRO) sowie für den Kauf neuer Technik (Medienwerkstatt Wismar).

Medienkompetenz – die Fähigkeit, souverän mit Medien umzugehen – ist in unserer Informationsgesellschaft eine Schlüsselkompetenz. Sie bildet die Voraussetzung für die Nutzung der vielfältigen Möglichkeiten der medialen Techniken und die Bewältigung der daraus entstehenden Anforderungen.

Die Vermittlung von Medienkompetenz ist eine der vornehmsten Aufgaben der Landesrundfunkzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Nach einer Rahmenvereinbarung mit Staatskanzlei, Kultus- und Sozialministerium erfüllt sie damit auch einen Regierungsbeschluss mit Leben.

Im laufenden Jahr 2009 hat die Landesrundfunkzentrale Mecklenburg-Vorpommern insgesamt bereits 26 Medienkompetenzprojekte mit mehr als 250.000 Euro unterstützt – so viel wie noch nie zuvor.

Weitere Informationen zur Medienkompetenzförderung der LRZ finden Sie auf der Internetseite der Landesrundfunkzentrale Mecklenburg-Vorpommern www.lrz-mv.de.