10.04.2008

ALM Programmbericht 2007

Programmforschung und Programmdiskurs

Cover: ALM Programmbericht 2007

Wann ist ein Programm ein Vollprogramm? Und wann ist es keines mehr? Diese Fragen leiteten den öffentlichen Diskurs im Sommer 2007 im Fall Sat.1. Auslöser war der Wegfall von Sendungen mit fernsehpublizistischen Inhalten und die damit verbundene Forschung, Sat.1 aufgrund zu wenig an gesetzlich vorgeschriebener Information den Status des Vollprogramms abzuerkennen. Der aktuelle ALM Programmbericht greift diese Diskussion auf und trägt die verschiedenen Sichtweisen zusammen. ...

Neben diesem Schwerpunktthema fokussiert die weitere Auswertung der "Kontinuierlichen Fernsehprogrammforschung der Landesmedienanstalten" in diesem Bericht auf unterhaltungspublizistische Programmangebote. Ferner wird die Expansion von Merchandising und Gewinnspielen nachgezeichnet. In Fortführung des Novums des letzten Programmberichts findet erneut ein Datenvergleich über die Landesgrenzen hinweg statt.,,,

(aus dem Vorwort)

 

Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft der
Landesmedienanstalten in der Bundesrepublik Deutschland (ALM)

Verantwortlich für die Herausgeber:
Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)
Thomas Langheinrich

Vorsitzender der Gemeinsamen Stelle Programm, Werbung und Medienkompetenz, Prof. Dr. Norbert Schneider


Der ALM-Programmbericht 2007 ist über die Landesrundfunkzentrale M-V erhältlich (solange der Vorrat reicht) und kann telefonisch unter 0385/55 88 119 und über unsere email-Adresse info@lrz-mv.de bzw. über den VISTAS-Verlag Berlin (ISBN 978-3-89158-457-0 (19,00 €) bestellt werden.