17.09.2008

Gegenwart und Zukunft des lokalen und regionalen Fernsehens in Ostdeutschland

Studie im Auftrag der ostdeutschen Landesmedienanstalten vonWolfgang Seufert - Fr.-Schiller-Universität Jenain Kooperation mit Wolfgang Schulz und Inka Brunn vom Hans-Bredow-Institut für Medienfoschung Hamburg

Cover: Gegenwart und Zukunft des lokalen und regionalen Fernsehens in Ostdeutschland

Zum ersten Mal haben die fünf ostdeutschen Medienanstalten eine gemeinsame Studie in Auftrag gegeben, die sich mit einer spezifischen Frage zum Rundfunk ausschließlich auf dem Territoroum der sogenannten neuen Bundesländer beschäftigt. Und das, obwohl nahezu jede dieser Medienanstalten das lokale und regionale Fernsehen sowohl unter Reichweitengesichtspunkten, wie in programmlichen Fragestellungen zumeist sogar kontinuierlich untersuchen ließen.

Die vorliegende Studie von Inka Brunn, Wolfgang Seufert und Wolfgang Schulz belegt, das rund 80 % aller Lokal-TV-Anbieter in den ostdeutschen Bundesländern zu finden sind und wenn es nicht in Bayern eine überproportional hohe Zahl dieser Veranstalter gäbe, läge die Relation noch viel höher.

LokalTV_Studie2008 (1.83 MB)