Meine Kita im Sucher

Beschreibung

Mit diesem Angebot können Grundkenntnisse zu Kameratechnik und -perspektiven erweitert werden. Die Kinder üben den spielerischen Umgang mit der Foto- und Videokamera. Sie setzen sich mit unbewegten und bewegten Bildern auseinander.

Das Angebot hat als Grundlage das Projekt   Knips, knips - ich kann auch Fotos machen (Modul Frühkindlicher Bereich).

Ziele

  • Förderung und Weiterentwicklung instrumentell-qualifikatorischer Fähig- und Fertigkeiten
  • Aneignung und Vertiefung von Medienwissen (Kamera)
  • Kennenlernen verschiedener Kameraperspektiven und deren Wirkungen
  • Schulung der Wahrnehmung
  • Förderung der kommunikativen Kompetenz
  • Entwicklung sozialer Kompetenzen

Medien | Medieninhalte

Foto, Fotokamera, Videokamera, Fernseher

Zielgruppe

Kinder ab 5 Jahren

Teilnehmerzahl | Begleitung

Gruppengröße (bis 18 Kinder) | 3 Erzieherinnen bzw. Erzieher und 2 Medienpädagoginnen bzw. -pädagogen

Ablaufform und -dauer

Projekt | 4 Tage

Sozialform(en)

Plenum, Gruppenarbeit

Methode(n)

Videokamera- und Fotografiearbeit

Ablaufskizze

Tag 1 – Vorbereitung

1. Wiederholung

Die Kameratechnik wird wiederholt (siehe Angebot Knips, knips - ich kann auch Fotos machen     ).     

2. Einteilung der Gruppen

Es werden zwei Gruppen gebildet. Eine Gruppe (mit Fotokamera) so unbewegte Bilder, die andere Gruppe (mit Videokamera) bewegte Bilder erstellen.

3. Ideenfindung

Die Kinder und Durchführenden setzen sich mit ihrer Einrichtung/Kita auseinander und überlegen sich gemeinsam, was sie mit unbewegten und bewegten Bildern festhalten möchten. Die Ergebnisse werden gestalterisch festgehalten. Die beiden Gruppen legen ihre Aufnahme-Strecken für den nächsten Tag fest.

Tag 2 – Durchführung

Beide Gruppen laufen ihre Strecken ab und machen Aufnahmen ihrer Einrichtung, insbesondere vom Hof oder Garten.

Tag 3 – Sichtung und Bearbeitung der Aufnahmen

In den einzelnen Gruppen werden die Aufnahmen vom Vortag noch einmal gesichtet und bearbeitet.

Tag 4 – Präsentation der Ergebnisse

Die Kinder stellen den Eltern, Großeltern, Erzieherinnen bzw. Erziehern ihre Ergebnisse vor und berichten über ihre Projekterfahrungen. 

Materialien und Technik

Fotokamera, Videokamera, Computer/Laptop, Beamer

Weiterführende Links und Literatur

Schritt für Schritt zur Fotobearbeitung

www.bibernetz.de

Lutz, Klaus/Struckmeyer, Kati (Hg.)(2010): erzählkultur. Sprachkompetenzförderung durch aktive Medienarbeit. kopaed verlag. münchen

Mögliche Ansprechpartner und Kontakte

Medienpädagoginnen und -pädagogen

Der Rostocker Offene Kanal Fernsehen (rok-tv) der Medienanstalt M-V
Grubenstraße 47
18055 Rostock
Telefon: (03 81) 4 91 98-98
Fax: (03 81) 4 91 98-99
Internet: www.rok-tv.de
E-Mail: info@rok-tv.de

Fernsehen in Schwerin (Offener Kanal der Medienanstalt M-V)
Dr.-Martin-Luther-King-Straße 1-2
19061 Schwerin
Telefon: (03 85) 5 55 99 93
Fax: (03 85) 5 55 90 66
Internet: www.fernsehen-in-schwerin.de
E-Mail: mail@fernsehen-in-schwerin.de

Medientrecker (Film) der Medienanstalt M-V
www.medientrecker.de

Latücht – Film & Medien e.V. (Offene Medienwerkstatt)
Bienenweg 1
17033 Neubrandenburg
Telefon: (03 95) 5 66 68 80
Internet: www.latuecht.de/mw/
E-Mail: medienwerkstatt@latuecht.de

RAAbatz Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte
Papenbergstraße 8
17192 Waren (Müritz)
Telefon: (0 39 91) 6 73 98 58 oder (01 60) 7 47 40 43
Internet: www.raabatz.de
E-Mail: raabatz@raa-mv.de

Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern e.V. (Medienwerkstatt)
Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53, Haus 4
23966 Wismar
Telefon: (0 38 41) 6 18-4 00
Internet: www.filmbuero-mv.de/de/medienwerkstatt
E-Mail: medienwerkstatt@filmbuero-mv.de

Institut für neue Medien gGmbH (Geschäftsbereich Medienwerkstatt Rostock)
Friedrichstraße 23
18057 Rostock
Telefon: (03 81) 2 03 54-0
Fax: (03 81) 2 03 54-00
Internet: www.ifnm.de
E-Mail: medienwerkstatt@ifnm.de

Anregungen zum Angebot

Nicht nur die Kita kann Gegenstand des Projektes sein, möglich sind alle lebensweltbezogenen Themen der Kinder (Tiere im Zoo, Tierpark, Heimatort, Wald, Park usw.).

Anregungen für die Eltern- und Familienarbeit

Die entstandenen Medienprodukte können auf unterschiedliche Art und Weise präsentiert werden. Denkbar wäre ihre Nutzung am „Tag der offenen Tür“, um die Einrichtung und gleichzeitig die Arbeit der Kinder vorzustellen.


Weitere Angebote zum Thema


Zurück